Conlog


    • habe ein Problem,
      in mein Audi 100 C 4 Quattro 2,8 Baujahr 9/91
      ist eine Conlog Wegfahrsperre eingebaut die öfter mal spinnt,und möchte sie deshalb ausbauen.
      Könnt ihr mir helfen ? evtl. Schaltplan,Einbauanleitung, oder welche Kabel wieder verbunden werden müssen.
      Daten auf Steuergerät (ein 12-poliger Stecker und J 1 / J 2)
      VWAG IMMOB KD MODULE ASSG
      Conlog Part. 64-0066-901-000 V01
      S / No: B 40356871
    • Von Audi eingebaut

      Wenn das so einfach wäre

      Das Ding wurde von Audi so halb serienmäßig verbaut. Die Kabel verschwinden alle in Dicken Kabelsträngen.

      Möchte das Ding außerdem nicht ausbauen sondern austauschen.

      Der S4 wird immer noch gerne geklaut.

      Ich hab noch ein Conlog mit dem 10 pol. Stecker und 3 Schlüsseln rumliegen. Wenn ich wüßte wo die Unterschiede sind könnte ich den Stecker ändern.
      Klar alle sagen kauf ne bessere aber wozu wenn man eine die geht rumliegen hat

      Vielleicht weis doch jemand Rat
    • Muss das Thema nochmal hochholen.

      Ich habe auch diese V01 mit dem 12-poligen Stecker und J1/J2.
      Will das Ding natürlich auch raus haben.

      Nach Rückverfolgung der Kabel habe ich folgende Erkenntnisse:

      1. die Kabel J1/J2 gehen in den Beifahrerfußraum. Hier wird Strom nicht direkt in eine Sicherung sondern erst über die WFS geschaltet. Den Kontakt kann man wohl einfach umpinnen.

      2. vom 12-poligen Stecker geht ein 5-adriger Kabelbaum zum Schlüssel und zur LED

      3. von den anderen Polen geht ein Masse-Schalt-kabel zu einem Relaisträger (bei mir gelb) in den Relaisträger in der Spritzwand. hier wird ein Kabel, das in die Zentralelektrik Fahrerfußraum (6-poliger Stecker hinter Relais 208-Benzinpumpe) gehen würde über das Relais geschaltet.

      4. weiterhin ist am 12-poligen Stecker noch ein Kabel für den Masse-Anschluss, eines für Dauer-Plus und eines für Zündungsplus.

      5. Was ich nicht nachvollziehen kann ist: Es kommt aus der WFS noch ein braun/blaues Kabel, welches ebenfalls in die Zentralelektrik geht. Hier habe ich kein anderes Kabel gefunden, welches evtl. anzuschliesen wäre.

      Kann mir jemand sagen ob da Masse/Strom anliegen müssen, oder ob ich auf diesen Kontakt verzichten kann.

      Alternativ werde ich die WFS über ein Kabel mit Strom versorgen und mittels Messgerät prüfen, ob da Masse/Strom ankommt. Allerdings nur, wenn die Karre nicht anspringen will.....

      Ich hoffe mit den anderen Punkten zukünftig jemandem weiterhelfen zu können.

      Vielen Dank

      Gruß
      Christoph
      Stau ist nur hinten Doof!!
    • Audi läuft wieder und ist diese Sch.... Conlog los.

      das braun-blaue Kabel habe ich jetzt aber weggelassen.
      Habe stattdessen das Relais im Steckplatz "Anlassersperre" überbrückt und siehe da, die Katze schnurrt....

      vermutlich hätte man auch Masse auf den Kontakt geben können, aber dann hat man Zukünftig immer die Fehlerquelle eine defekten Relais.
      Stau ist nur hinten Doof!!
    • Hallo, wahrscheinlich für die meißten OffTopic aber ich muss hier ansetzen. Mein Sohn hat den A80 B4 (1993) vom Schwiegervater geerbt. Es ist eine Conlog WFS nachgerüstet worden (steht so im Kaufvertrag). Mittlerweile sind beide Sticks zum entsperren defekt und der Wagen steht seit einigen Wochen hier herum. Habe schon das Steuergerät gefunden (Mitteltunnel). Es sind auf dem Gehäuse nur die Anschlüsse J1 und J2 gekennzeichnet wobei nur einer Steckmöglichkeiten bietet. Dadurch sind nur auf einem Jumper Kabel angesteckt. Wenn ich nicht ganz daneben liege gibt es auch keine weiteren Anschlüsse für ein weiteres Kabelpaar. Der "Kabelbaum" mit den Steuerleitungen ist wie auf dem hier vorhandenen Dokument C2.jpg (ADS.3.1) aus dem Forum so vorhanden. Es kalckert auch irgendwo ein Relais wenn ich mit der Prüflampe diverse Anschlüsse abgreife.

      Selbst beim Händler (Gottfried Schultz, einer von den Größeren hier in der Umgebung) konnte man nichts wirklich hilfreiches sagen. Die konnten nur nachvollziehen, dass das Auto damals bei denen gekauft wurde. Alle weiteren Unterlagen wären nicht mehr existent. Selbst die Werkstattmitarbeiter waren ratlos (haben sich wirklich bemüht). Ersatzsticks, geschweige den "Anlernschlüssel) können die auch nicht mehr bekommen. "...bauen Sie das Ding "einfach" aus. Ist ja bestimmt kein Hexenwerk" war der beste Rat.

      Für konstruktive Ideen zur Problemlösung wäre ich dankbar.


      Grüße
      Rolf