Defekte Gummmanschette - Querlenker ersetzen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    • Defekte Gummmanschette - Querlenker ersetzen?

      Tag allerseits

      Der Meister einer auf Audi&VW spezialisierten freien Werkstatt hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass die Gummimanschette am Ende des Querlenkers eingerissen ist (sorry, ich weiss nicht genau, wie die Teile zu benennen sind).
      Dies kann man im angehängten Bild sehen. Die Aufnahme wurde von vorne blickend vom rechten Querlenker gemacht (gemeint ist rechter Querlenker in Fahrrichtung, bei voll nach rechts eingeschlagener Lenkung).
      bild_querlenker
      Der Meister meint nun, dass man den gesamten Querlenker ersetzen müsse, um das Problem zu beheben (Kostenpunkt: 400.- Schweizer Franken allein für den Querlenker, ohne Arbeit und Kleinteile). Das Ersetzen der entsprechenden Buchse/Manschette würde so viel Arbeit machen, dass der Ersatz gleich teuer käme.

      Zwei Fragen:
      1) wie kritisch ist der Schaden? Besteht eine Gefahr beim Fahren?

      2) Hier im Forum lesen ich zum Thema Querlenker jeweils, dass die Buchsen und Manschetten allein ersetzt werden können, dass aber das Raushebeln nicht so einfach ist. Muss man in diesem Fall wirklich den gesamten Querlenker ersetzen?

      Besten Dank und Grüsse
      Riff
      Audi A6 (C4), Bj 1/95, 2.8 (V6), Limousine, Automatik, Frontantrieb, Lederausstattung, elektr. verstellbare Frontsitze, elektr. Heckscheibenrollo, Klimaautomatik, z.Zt. 169'400km

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du sicher vieles zum Audi.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

      PS. Der Link für zu externen Angeboten von eBay.

    • hey,

      soweit ich das überblicke ist das das traggelenk. das hat nichts mit den querlenkerbuchsen zu tun. das sind die, die im hintergrund rechts des bildes zu erkennen sind. die achsgelenke klann man soeinfach nicht tauschen. es sei denn du wechselts die buchsen gleich mit.

      was kann passieren. --> naja, dort ist fett drinnen. also drocken laufen, geräusche beim lenken und wenn du ganz viel pech hast kann bei nem bösen schloch das ding auseinanderspringen. ich bezweifle das in so einem fall deine spurstange die kraft komplett abfängt. also tauschen solltest du das schon!

      kann man aber auch selber machen. beim privatkauf solltest du aber unbedingt auf gute qualität achten und nicht zu billig kaufen, denn sonst machst du das ganze zweimal. :?
      schnappi
      --------------------------------------------------
      Audi 80 B4 1,9 TDi (1Z) mit Klima, Standheizung, SWR
      Audi A4 B5 1,9 TDi (1Z) Automatik mit Klimaautomatik
    • Wenn die Gummimanschette am Zapfen des Querlenkers eingerissen ist, wirst du den kompletten Querlenker irgendwann ersetzen müssen.
      (nicht einzeln reparabel)

      Den Querlenker bekommst du zum Beispiel von Lemförder für ca. 200 €.
      Alternativ evtl. von FebiBilstein und Meyle.

      Hinzu kämen dann noch 2 äussere Gummimetalllager zum Stabi, 1 x Gummimetallager innen am Aggegateträger, Schraube, Hülse und Muttern.

      Solltest du die eine Seite neu machen, rate ich an, die inneren & äußeren Gummimetalllager auf der anderen Seite ebenfalls zu tauschen.

      Die Lager sind immer tauschbar, das was bei dir kaputt ist nicht.
      [SIZE=4]Herdentiere folgen blind Konsum, Kommerz und Spaß...
      doch wer der Herde hinterher läuft frisst nur Scheiße, nicht das Gras!

      Daher
      http://forum.webcreatecs.de
      [/SIZE]
    • Hi,
      hab mir vor kurzem einen Querlenker von Meyle im Auktionshaus geholt,
      für schlappe 75€. Stabilager, Unterlegscheibe, Hülse und neue Mutter für den Stabi waren dabei.
      Die lange Befestigungsschraube innen, sollte man neu kaufen (Dehnschraube), die Schraube und Mutter am Traggelenk ebenfalls erneuern.
      Einbau war in ner gemütlichen Stunde erledigt, hatte allerdings ne Bühne
      z.Vfg. Ohne Bühne ist es Murks, weil du schon einen ordentlichen Hebel ansetzen musst, um das Traggelenk aus dem Radlagergehäuse zu bekommen.
      Zusätzlich muß man den Stabi gleichzeitig mit einem Wagenheber o.ä.
      hochdrücken, um den Querlenker vom Stabi abzubekommen, ohne das
      Gewinde desselbigen zu beschädigen.
      Aber 400 SFr. für den Wechsel zu verlangen, finde ich schon ziemlich heftig. 8O
      Gruß, Filou
    • Der Meister einer auf Audi&VW spezialisierten freien Werkstatt hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass die Gummimanschette am Ende des Querlenkers eingerissen ist.

      Der Meister meint nun, dass man den gesamten Querlenker ersetzen müsse, um das Problem zu beheben (Kostenpunkt: 400.- Schweizer Franken allein für den Querlenker, ohne Arbeit und Kleinteile). Das Ersetzen der entsprechenden Buchse/Manschette würde so viel Arbeit machen, dass der Ersatz gleich teuer käme.

      Audi und der Meister, haben eben ihre Kalkulation so ausgelegt, daß alles ersetzt wird.

      Bei meinem 92er C4 waren die Gummimanschetten an den Querlenkern auch porös, was dem TÜF auch nicht gefallen hat. Audi meinte nur, die Querlenker gibt es nur komplett, und sind für je 300 € zu haben.

      Als ich mich ein wenig umgehört habe, erfuhr ich, daß Audi, seit Lopez, die Teile auf Grund einer weltweiten Ausschreibungkomplett aus Asien bezieht, und deshalb keine einzelnen Teile erhältlich sind.

      Nach weiteren löschrigen Telefonaten erfuhr ich, daß eine asiatische Eisenschmiede diese herstellt, die Gummimanschetten der Querlenker auch im 323 Mazda verbaut sind.
      Bei Mazda kosten diese Manschetten 2,30 €uronen, und der Austausch sollte mit vernünftigem Werkzeug auf einer Bühne keine 1/2 Std dauern.
      Audi 100 C4 2,8 E Baujahr 92