Grundsatzfrage Verteilereinspritzpumpe vs. Pumpe Düse 1,9TDI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    • Grundsatzfrage Verteilereinspritzpumpe vs. Pumpe Düse 1,9TDI

      Bin nach wie vor auf der Suche nach einem Fahrzeug mit dem 1,9 TDI Motor.

      Jedoch bin ich mir bezüglich der Motorwahl nicht ganz schlüssig welcher Motor bezüglich

      - Haltbarkeit bzw km Laufleistung?
      - Serviceaufwand - Zahnriemen Intervall?
      - gehäufter Reparaturaufwand von bestimmten Komponenten und die damit verbundenen Kosten?

      Fakt ist, dass die Pumpe Düse Technik bei den neuen VAG/Audi Generationen nicht mehr eingesetzt wird und diese Technik relativ neu und sicher nicht ausgereift ist wie das alte VEP System.

      Könnt ihr mir eure Erfahrungen mit dem Pumpe Düse Motor der 1. Generation schildern, denn genau in diesen Zeitraum fallen die zwei angedachten Modelle (Audi B5 1,9TDI und Passat 3B5 1,9TDI)


      Die positive Resonanz die der Common Rail Motor bislang erhält habe ich beim Pumpe Düse Motor nicht gefunden, und darum bin ich etwas vorsichtig und greife zur Not auch gerne auf den alten und ausgereiften VEP Motor zurück.

      Pumpe Düse:

      85kW MKB: AJM und ATJ

      VEP Motor:

      81kW MKB: AHU / AHH / AFN / AVG

      Bin euch für eure Erfahrungsberichte wieder sehr dankbar!

      LG Tom
      Audi A6 C4 Avant quattro
      2.5 TDI AEL

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du sicher vieles zum Audi.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

      PS. Der Link für zu externen Angeboten von eBay.

    • Moin

      Ich halte generell an den VEP TDI fest, und mein AFN mit aktuell 410tkm straft mich keine Lügen 8)

      Die PD haben den Vorteil mehr PS und vor allem Drehmoment zu bieten und dazu bekommen die ohne DPF die gelbe Unfugplakette

      Die PD laufen rauher, brauchen mehr Diesel als die VEP und bei den PD erster Generation liegen die Zahnriemenintervalle bei 60tkm

      PD Elemente verkoken gerne und lockern sich im Kopf.

      Zylinderköpfe reißen auch öfter als bei den VEP

      Ich würde dir ausdrücklich zum AFN/AVG raten, nur drauf achten das hier das VTG Gestänge nicht hängt, am besten vor dem Kauf mal den Fehlerspeicher auslesen

      mfg Tornado
      ........Der letzte macht das Licht aus........... :(

      Aber irgendwo geht ein Lichtlein auf im fernen.....
    • Tornadorot schrieb:

      PD Elemente verkoken gerne und lockern sich im Kopf.


      Das die Pumpeneinheiten verkoken wäre mir neu. Ich glaube du verwechselst das gerade mit Mecedesmotoren. Dort ist das ein richtiges Problem.
      Leider lockern sich die Einheiten desöfteren aber ist auch kein Wunder bei den Spielzeugschrauben :?

      Zylinderköpfe reißen auch öfter als bei den VEP


      Das halte ich für ein Gerücht. Ich habe noch keinen einzigen PD-Kopf gesehen, der gerissen wäre.

      Noch zu erwähnen wären die einlaufenden Nockenwellen und deren Lagerschalen, defekte Hydros und gebrochene Ventilfedern.
      Sommer: Audi S2 Coupe MKB: 3B

      Winter: Audi 80 1,8S MKB: PM

      Sich unter Kontrolle zu haben ist,wenn man vorm zu Bett gehen nicht nochmal in der Garage vorbei schauen muss!
    • Pull schrieb:

      Tornadorot schrieb:

      PD Elemente verkoken gerne und lockern sich im Kopf.


      Das die Pumpeneinheiten verkoken wäre mir neu. Ich glaube du verwechselst das gerade mit Mecedesmotoren. Dort ist das ein richtiges Problem.
      Leider lockern sich die Einheiten desöfteren aber ist auch kein Wunder bei den Spielzeugschrauben :?

      Zylinderköpfe reißen auch öfter als bei den VEP


      Das halte ich für ein Gerücht. Ich habe noch keinen einzigen PD-Kopf gesehen, der gerissen wäre.

      Noch zu erwähnen wären die einlaufenden Nockenwellen und deren Lagerschalen, defekte Hydros und gebrochene Ventilfedern.


      Dann warte mal bis sich die Spezis melden die täglich damit zu tun haben

      Und von Kopfrissen weiss ich von Auweh Leuten und aus verschiedenen Foren genug
      ........Der letzte macht das Licht aus........... :(

      Aber irgendwo geht ein Lichtlein auf im fernen.....
    • Tornadorot schrieb:



      Dann warte mal bis sich die Spezis melden die täglich damit zu tun haben

      Und von Kopfrissen weiss ich von Auweh Leuten und aus verschiedenen Foren genug


      Ich bin Spezi und habe jeden Tag damit zu tun :zwinker:
      Sommer: Audi S2 Coupe MKB: 3B

      Winter: Audi 80 1,8S MKB: PM

      Sich unter Kontrolle zu haben ist,wenn man vorm zu Bett gehen nicht nochmal in der Garage vorbei schauen muss!
    • Hi, ich fahre einen passsat 3b mit ajm Motor, habe ihn mit 200000km gekauft vor 3 jahren, jetzt habe ich fast 300t runter ohne probleme. Bei ca 250tkm habe ich die PD-elemete neu abgedichtet und den kopf in sachen pd-elemente lockern kontrolliert, alles super. Ich habe das auto gleich nach kauf chippen lassen. Ich mache alle ca. 10-12000km ölwechsel mit ordentlichem (nicht baumarkt öl) und bin zufrieden.

      Vorurteile sind berechtigt, der eine läuft der andere nicht! (meine meinung)

      Ich bin auch eher ein freund der VEP, jedoch fährt sich der PD schöner im Straßenverkehr für mich.

      MFG
      Maik
    • Tja da stellt sich das Problem für mich der eine sag... lass ja die finger davon der andere ist eher zuversichtlich was dieses ESP System betrifft.
      ich kann mir keinen reim draus bilden:

      Habe in meiner Umgebung ein Angebot bekommen vieleicht könnt ihr mir ja sagen was ihr davon haltet:

      VW Passat Variant
      BJ 2000
      116PS/85kW
      ESP ->> PD
      230.000km auf der Uhr
      Kopfdichtung neu und Turbo getauscht bei 200.000km

      Preis 3k5
      Audi A6 C4 Avant quattro
      2.5 TDI AEL
    • hallo erstmals, ich bin zwar neu bei euch, aber ich verstehe euren unmut nicht ganz was ATJ motoren angeht.
      ich habe bereits den 3. passat 3BG mit PD den ersten hatte ich 8 jahre mit einer Ll. von 380.000 Km. den 2. mit 475.000 Km.
      und den 3.letzten von Bj. 2002 3BG 4motion mit 131 ps, der immer noch ohne mucken läuft hat immerhin stolze 573.tausend und etwas an Km.am tacho.
      und ehrlich, auser den gewohnten verwschleißteilen gab es nichts großes.
      da ich einen unterhaltungsbetrieb habe bin ich nicht nur auf autobahnen, sondern auch sehr viel land und bergstraßen unterwegs, teilweise auch mit anhänger.
      also, ich kann nicht meckern was PD angeht.

      MFG
      Ronn