A5 3,0 TDI quattro

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    • @qdriver: Danke! Bisher bin ich auch noch überzeugt. Geh in den Konfigurator und klicke dir einen weißen mit M-Paket zusammen -> Fertig ist meiner. :lol: Schwer war vom 5er zurück in den 3er der Umstieg wegen dem Raumgefühl. Nicht, dass ich den Platz brauchen würde, aber das Raumgefühl ist doch ein anderes. :lol: Zur Zeit fahre ich 60 Tkm im Jahr. Da machen jetzt 2l Minderverbrauch zu meinem 5er schon was aus. Der neue 3.0 mit 245 PS ist eine absolute Wucht! Mehr Leistung bei wirklich bis zu 2l weniger Verbrauch. Um 8+ erreichen zu können steht das Pedal schon häufig auf Metall. :twisted:

      Audi hat die letzten Jahre zu sehr die Nase nach oben gestreckt. Die neuen Audi-Gurken können den Alten nicht das Wasser reichen. Verstehen tu ich aktuelle Zeitungstests schon lange nicht mehr, was da alles geschrieben bzw. bewertet wird. :roll: Aber alles OT und noch mehr Basis für eine Diskussion... :zwinker:

      Gruß
      Meine Autos:
      ...
      Vorher -> AUDI S6 2.2 Turbo Limo (C4) Mod. 97 (noch im Familienbesitz)
      -> BMW 530D Mod. E60
      Jetzt -> BMW 330d E91 FL

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du sicher vieles zum Audi.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

      PS. Der Link für zu externen Angeboten von eBay.

    • ein bisschen ot muss noch sein ;)

      ich halte den quattro ja auch nicht für ein allheilmittel, dennoch finde ich das konzept durchaus durchdacht und vorallem bei einer leistung von 240ps und 500nm sinnvoll. das der allrad wirklich lauter sein soll konnte ich beim 4f nicht feststellen?!

      bmw baut auch geniale autos aber das audi das ein oder andere verschlafen hat, glaube ich jetzt im direkten vergleich nicht (abgesehen in der oberklasse). auch wenn z.b. das mmi mittlerweile sieben oder acht jahre alt ist, lässt es sich weitaus schöner bedienen als das idrive von bmw.

      ich fahre in der arbeit auch ab und an mal den aktuellen 320, 535 oder 3er cabrio... alles schöne autos, aber beim bedienkonzept haben die münchner es sauber verscherzt. ich war vor einem monat in der bmw welt und durfte auch mal hinten in einem neuen 750li platznehmen... sehr schönes auto, keine frage, da komnmt aktuell auch kein a8 gegen an, aber das bedienkonzept... man denkt man bedient ein system basierend auf windows 3.1 :roll:
    • Ich denke sowohl Audi als auch BMW und Mercedes bauen mittlerweile Autos auf einem Niveau, daß man nicht mehr wirklich sagen kann einer wäre schlechter. Der eine kann das besser, der andere jenes.

      Kunden werden mittlerweile weniger durch objektiv bessere Fahrzeuge gewonnen als durch emotionale Polarisierung. So scheint es mir zumindest.

      @Bartman: Schön schön. Bei Deiner Jahresfahrleistung sind 2l weniger wirklich Geld wert :) Was die ganz neuen Audis betrifft ... optisch sehr schön (A4 und A5, A8 auch) aber Innenraum ... zwar schön aber nicht strapazierfähig. Ich will ja das Fahrzeug nicht als Baustellenauto nutzen (würde ich nie machen) aber Tatsache ist : Wenn ich meinen RS2 innen anschaue ... der schaut nach 15 Jahren noch genausogut aus wie der RS6 und wurde aber bei weitem nicht immer so pfleglich behandelt. Die Einstiegsleisten sind praktisch unzerstörbar im RS2. Im RS6 reicht schon gelegentliches überstreichen mit Leder oder Gummisohle, um nicht mehr entfernbare Spuren zu hinterlassen. Bei den ganz neuen ist es noch schlimmer. Aber das hatten wir eh schon zur Genüge.

      OT: Dass der quattro im Innenraum signifikant (oder messbar) lauter wäre wäre mir auch neu!!

      Tobi
      Die Arroganz ist die Perücke der geistigen Kahlheit.

      RS6
      RS2
      535d
    • qdriver schrieb:

      Ich denke sowohl Audi als auch BMW und Mercedes bauen mittlerweile Autos auf einem Niveau, daß man nicht mehr wirklich sagen kann einer wäre schlechter. Der eine kann das besser, der andere jenes.


      Ich fahre recht viel Leihwägen. Ca. 1 bis 3mal im Monat muss ich geschäftlich an einem Tag 500 - 1.000 km zurücklegen.
      Nehme in der Regel "Luxusklasse" (5er, A6, E-Klasse), wenn sie überbucht ist bekomme ich "obere Luxusklasse" (S-Klasse, recht selten 7er, früher Phaeton, A8 ).

      Audi A6
      Plus: bereits mit Standard-Ausstattung sehr schöne Innenräume, generell schönes Design. Bei schlechten Wetter sichere Fahreigenschaften.
      Minus: relativ hart gefedert, relativ hoher Verbrauch (ca. 11 Liter/100 km), ´Überbeleuchtung´ im Cockpit bei langer Nachtfahrt. Und ich komm mit den Audi-Navis nicht zurecht.

      BMW 5er
      Plus: meist viele Technikspielereien (sehr tolles Head-Up-Display), mit Abstand die Schnellsten (530d schon 2006 über 250 Tacho und unter 10 Liter Schnitt/100 km)
      Minus: IDrive(!)

      Mercedes E-Klasse/S-Klasse
      Plus: Super Langstreckenlimousine: bequem, sicher, schnell (E320CDI Tacho knapp 250, S320CDI über 240), sparsam (E320CDI 9l; S320CDI unter 9,5l), gut zu bedienen, relativ "unsportlich" - bei Kilometerfressern ein Vorteil.
      Minus: selbst mit Leder sehen die Autos innen relativ billig aus (wird bei jedem neuen Modell schlimmer).

      Fazit: ich habs lange probiert aber ich komm mit dem IDrive nicht zurecht. Radio ... bin ich bei der Sitzheizung. Navi ... bin ich bei der Sitzheizung. Gebläse ... bin ich bei der Sitzheizung. Nachdem ich bei Dresden fast einen rasiert hätte wegen dem Schrott: seit drei Jahren möglichst keine BMW mehr.
      Bei schlechten Wetter Audi. In der Regel Mercedes.
      Kaufen würde ich mir aber einen A6. Gefällt mir am besten.
      T89: je 1x 1.8S 1.9E 16V
      35i: 1x VR6
    • :D :D :D

      Wir fahren einen A5 3.0 tdi quattro seit einem halben Jahr und 33.500km.
      Fazit: 8,5 Liter Diesel auf 100km und viel souveräne Kraft. Das macht richtig Spaß und ist relativ sparsam.

      Gruß Oliver .quattro:
      1993-95 Audi Coupe 2,3 1995-99 Audi Coupe S2 2008- 09 Audi Coupe 2,8E AAH
      2007- 08 Audi Coupe Typ89 quattro 20V 7A1 2008- heute Audi Coupe Typ89 quattro 2,5 20V
      2005 - heute VW T5 Multivan 2,5 tdi 4M // 2008 - heute Audi A5 3.0 tdi quattro

    • Oliver Lübeck schrieb:

      :D :D :D

      Wir fahren einen A5 3.0 tdi quattro seit einem halben Jahr und 33.500km.
      Fazit: 8,5 Liter Diesel auf 100km und viel souveräne Kraft. Das macht richtig Spaß und ist relativ sparsam.

      Gruß Oliver .quattro:


      Ich fahre meinen 330dA Touring im Schnitt mit 7l bei wirklich nicht schonender Fahrweise. :zwinker: Aber der A5 ist wirklich ein tolles Auto (aussen)!

      @littleporker-fan
      Im neuen Navi gibt es da keine Klima-Steuerung mehr. Das bedeutet, du bist die aktuellen noch gar nicht gefahren. :zwinker: Ich gebe dir aber Recht, dass das alte I-Drive so intuitiv wie das aktuelle MMI war/ist.

      Aber das sind wirklich Details. Was kein Detail mehr ist, ist das was qdriver geschrieben hat.

      Gruß
      Meine Autos:
      ...
      Vorher -> AUDI S6 2.2 Turbo Limo (C4) Mod. 97 (noch im Familienbesitz)
      -> BMW 530D Mod. E60
      Jetzt -> BMW 330d E91 FL
    • BMW? Ich glaub letztes oder vorletztes Jahr mal einen X3 weil sonst nur ein Phaeton-Benziner da gewesen wäre (sowas hatte ich mal 2004 und brauchte 17 Liter Super/Schnitt 100 km ... bei 1.800 km Gesamtstreck musste ich wahnsinnig oft tanken - und ein schrecklicher CD-Wechsler).

      Ansonsten ist BMW, wie geschrieben, seit 2006 nach Möglichkeit abgeschrieben. Mit Abstand am besten komme ich mit Mercedes von der Bedienung her klar. Ich brauchte bei den Benz-Leihwagen noch nie die Betriebsanleitung.

      Bei BMW brauchte ich die ab den E60 öfters, auch diese Fernlichtautomatik bei der ersten E60-Fahrt bleibt unvergessen: die Kiste blendete im Nieselregen immer bei Gegenverkehr auf und wenn der vorbei wieder ab. Keine Chance die auf Anhieb wieder zu deaktivieren (ich wusste nicht mal wie ich sie aktiviert hatte ...). A9 - Winter - zwischen Dresden und Berlin. Nieselregen und ich sehr oft ungewollt Fernlicht. Nächste Ausfahrt raus, rechts ran, Handbuch wälzen ... zum Glück wurde ich nicht massakriert.
      Oder das panische Radio-verstellen kurz vor Venlo. Es war ein niederländlischer Sender 8O und eine angeregte Fragerunde ... zum Glück ging die Lautstärke ... aber bis ich da eine Radioeinstellung gefunden hatte. Sitzheizung, Sitzheizung, Sitzheizung.
      T89: je 1x 1.8S 1.9E 16V
      35i: 1x VR6