Ersatzteile Oberklasse billiger als die der Mittelklasse?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    • Eine Bremsanlage für eine fast 2 Tonnen Limosine mit >200PS ist nunmal schon etwas anderes wie für einen 75 PS Kleinwagen.


      Die unterscheiden sich doch größtenteils durch die Fertigungsmenge, der reine Materialpreis für größer dimensionierte Bremsscheiben usw. ist doch eigentlich zu vernachlässigen.

      Und wenn dann sowas teurer kommt, dann ist das mitunter nur "Premiumzuschlag".

      Preisaufschläge wären z.B. bei gelochten Scheiben gerechtfertigt, bei denen Messinghülsen in die Löcher gepresst werden, sich also von denen unterscheiden, die nur normal gebohrte Löcher haben.
      [SIZE=4]Herdentiere folgen blind Konsum, Kommerz und Spaß...
      doch wer der Herde hinterher läuft frisst nur Scheiße, nicht das Gras!

      Daher
      http://forum.webcreatecs.de
      [/SIZE]

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du sicher vieles zum Audi.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

      PS. Der Link für zu externen Angeboten von eBay.

    • Destructor schrieb:

      is auch nen unterschied ob man 310er scheiben innenbelüftet hat oder 256er massiv :lol:
      das ist mehr material, mehr aufwand wegen der belüftung und höhere logistikkosten :zwinker:


      In der Herstellung macht das aber keinen Euro Differenz aus, der große Unterschied dient der Gewinnmaximierung weil man weiss das man Oberklassekunden mehr € aus der Tasche ziehen kann als einem Polo Blue Motion Fahrer
      ........Der letzte macht das Licht aus........... :(

      Aber irgendwo geht ein Lichtlein auf im fernen.....
    • Also ich fahre im Alltag ja auch seit 7 Jahren Mercedes - mein Vater seit etwa 30 Jahren. Zu den Ersatzteilpreisen kann man nur sagen dass die im Grunde wirklich günstig sind.Sowohl bei MB direkt wie auch im Zubehör. Bei meinem W201 den ich vorher hatte hab ich wenn vorne die Beläge runter waren auch immer gleich die Scheiben mit gewechselt - Satz Scheiben vorne im Zubehör unter 40€ .Bei meinem jetzigen W203 hab ich hinten die Bremse machen lassen - also Scheiben,Beläge und Handbremsbacken - und Material war auch nicht teuer - dafür 4 Arbeitsstunden....
      Saugmotoren befinden sich in einem ewigen Turboloch
      [size=4]K24-7200 - ab jetzt bei Toys ´r us [/size]
      RS Lader sind wie die eklige Nachbarin - solange man nichts anderes kennt sind die geil...

      audi-apostel.de
    • Burgerman schrieb:

      Bei Mercedes die Teile sind zum Teil wirklich sehr günstig weil die schon ewig eine Art Baukastenprinzip haben...


      Das ist aber nicht der eigentliche Grund. Bei Audi/VW ist das mit dem Baukasten schließlich auch nicht anders.

      Der Hintergrund ist einfach, daß Mercedes schon vor Jahrzehnten erkannt hat, daß man mit einer vernünftigen Ersatzteil-Preispolitik durchaus auch eine Kundenbindung erreicht.
      Wer bei Audi für eine Wasserpumpe 200,- Euro oder für einen Satz Bremsscheiben mit Belägen 400,- Euro zahlen soll, der überlegt sich beim nächsten Autokauf vielleicht dann doch, ob er bei der richtigen Marke ist.

      Da sind die Jungs bei Mercedes deutlich klüger...

      Und das führt dann nebenbei auch dazu, daß der Zubehörhandel gezwungen ist, Mercedes-Ersatzteile ebenfalls für günstiges Geld anzubieten.

      Audi ist in Bezug auf die Werkstatt- und vor allem Ersatzteilpreise einfach nur unverschämt. Dazu kann man eigentlich nur sagen: Wer hoch fliegt, der fällt tief.

      Gruß

      Christian

      P.s.:

      Simerstyle schrieb:

      ...Er argumentierte, dass die Ersatzteile von Oberklassenfahrzeugen weniger produziert werden und damit weniger kosten...

      => Völliger Blödsinn! Die Gesamtkosten je Stück werden um so geringer, je größer die Stückzahl. Grund sind die Fixkosten (Entwicklungskosten, Richtzeiten für Maschinen,...), die auf die Teile umgeschlagen werden müssen.
      Zahl mal ein A8-spezifisches Ersatzteil. Da kommen Dir die Tränen... ;)
      ...hier stand mal was...

      "So schön, schön war die Zeit..."
    • Audi hält auch für die "Kleinen" die Preise hoch, weil bei einer hohen produzierten Menge die Marge höher ist. :lol:
      Ich führe immer wieder gerne meine Ölwechsel bei BMW an. Meiner benötigt 8,5l 5W30 Longlife-Öl. Das kostet mich beim :) ca. 175€ inklusive. Meine Eltern bezahlen bei ihren Polos knapp 200€ für 4,5l Öl. Da stimmt doch was nicht. So kann man die Geschichte weiter spielen... :roll:
      Meine Autos:
      ...
      Vorher -> AUDI S6 2.2 Turbo Limo (C4) Mod. 97 (noch im Familienbesitz)
      -> BMW 530D Mod. E60
      Jetzt -> BMW 330d E91 FL
    • Bartman schrieb:

      Audi hält auch für die "Kleinen" die Preise hoch, weil bei einer hohen produzierten Menge die Marge höher ist. :lol:
      Ich führe immer wieder gerne meine Ölwechsel bei BMW an. Meiner benötigt 8,5l 5W30 Longlife-Öl. Das kostet mich beim :) ca. 175€ inklusive. Meine Eltern bezahlen bei ihren Polos knapp 200€ für 4,5l Öl. Da stimmt doch was nicht. So kann man die Geschichte weiter spielen... :roll:


      Naja, wer es sich leisten kann 500 Euro Scheine auf der Strasse zu verbrennen.
      ........Der letzte macht das Licht aus........... :(

      Aber irgendwo geht ein Lichtlein auf im fernen.....
    • Tornadorot schrieb:

      Bartman schrieb:

      Audi hält auch für die "Kleinen" die Preise hoch, weil bei einer hohen produzierten Menge die Marge höher ist. :lol:
      Ich führe immer wieder gerne meine Ölwechsel bei BMW an. Meiner benötigt 8,5l 5W30 Longlife-Öl. Das kostet mich beim :) ca. 175€ inklusive. Meine Eltern bezahlen bei ihren Polos knapp 200€ für 4,5l Öl. Da stimmt doch was nicht. So kann man die Geschichte weiter spielen... :roll:


      Naja, wer es sich leisten kann 500 Euro Scheine auf der Strasse zu verbrennen.


      Das hat aber mit den Ersatzteilpreisen wenig zu tun. :zwinker: Und 500er brennen so schön...
      Meine Autos:
      ...
      Vorher -> AUDI S6 2.2 Turbo Limo (C4) Mod. 97 (noch im Familienbesitz)
      -> BMW 530D Mod. E60
      Jetzt -> BMW 330d E91 FL
    • Bartman schrieb:

      Tornadorot schrieb:

      Bartman schrieb:

      Audi hält auch für die "Kleinen" die Preise hoch, weil bei einer hohen produzierten Menge die Marge höher ist. :lol:
      Ich führe immer wieder gerne meine Ölwechsel bei BMW an. Meiner benötigt 8,5l 5W30 Longlife-Öl. Das kostet mich beim :) ca. 175€ inklusive. Meine Eltern bezahlen bei ihren Polos knapp 200€ für 4,5l Öl. Da stimmt doch was nicht. So kann man die Geschichte weiter spielen... :roll:


      Naja, wer es sich leisten kann 500 Euro Scheine auf der Strasse zu verbrennen.


      Das hat aber mit den Ersatzteilpreisen wenig zu tun. :zwinker: Und 500er brennen so schön...


      Na, Motoröl beim Vertragshändler gekauft ist im Endeffekt auch ein Ersatzteil wenn auch flüssig obwohl es für diese Preiese aus flüssigem Gold bestehen müsste
      ........Der letzte macht das Licht aus........... :(

      Aber irgendwo geht ein Lichtlein auf im fernen.....