Instandsetzung Thermostat Ölkühler Audi S2 3B


    • Instandsetzung Thermostat Ölkühler Audi S2 3B

      Hallo,

      ich hoffe wirklich, ich mache hier nicht ein X Mal behandeltes Thema neu auf aber ich suche schon seit Stunden und finde nicht dazu.

      Mein Problem ist folgendes:

      Audi S2 3B (Klimaanlage).

      Ich kriege den Wagen kaum noch über 70°C Öltemperatur. Der Grund dafür war schnell gefunden. Der Ölkühler wird permanent durchströmt.

      Wie ich inzwischen aber weiß, darf er aber erst aber 110°C schlagartig heiß werden. Klare Sache. Thermostat defekt.

      Nun weiß ich auch, daß das Thermostat im Ölfilterflansch verbaut ist. Ich mir also eine neue Feder besorgt und wollte auch gleich loslegen, wurde dann aber von meinem Wagen übel ausgebremst.

      Wie, zum Teufel, kommt man da ran? Ich habe mal Kfz-Mechaniker gelernt aber da stehe ich echt auf dem Schlauch. Muß man den Flansch komplett ausbauen? Und wenn ja, wie?

      Wäre echt super wenn ihr mir helfen könntet!

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du sicher vieles zum Audi.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

      PS. Der Link für zu externen Angeboten von eBay.

    • Hi !


      Die selbe Arbeit steht bei mir auch an!
      Habs mir angeguckt und will es so angehen:

      -Ölschläuche am Flansch lösen
      -den ganzen Ölfilterhalter abnehmen (Hohlschraube lösen)
      -Feder+Thermoelement erneuern
      -Zusammenbau

      Poste bitte wie di machst und wie gut/schlecht das finktioniert.

      Thermoelement+Dichtung+neue Schrauben besorgen

      Thermoelement TN: 035 115 429


      Gruß
    • Jan_S2 schrieb:

      Hi !


      Die selbe Arbeit steht bei mir auch an!
      Habs mir angeguckt und will es so angehen:

      -Ölschläuche am Flansch lösen
      -den ganzen Ölfilterhalter abnehmen (Hohlschraube lösen)
      -Feder+Thermoelement erneuern
      -Zusammenbau

      Poste bitte wie di machst und wie gut/schlecht das finktioniert.

      Thermoelement+Dichtung+neue Schrauben besorgen

      Thermoelement TN: 035 115 429


      Gruß


      Ich muß nur die Hohlschraube rausdrehen und dann geht der Flansch ab? Da hätte ich auch selbst drauf kommen können! Manchmal steht man aber so was von auf dem Schlauch!

      Okay dann wird das wohl eine größere Operation. Eigentlich wollte ich den Kolben gar nicht tauschen, sondern es erst mal nur mit der Feder versuchen. Aber bei dem Akt tausche ich den lieber auch. Die Nummer mache ich deshalb nicht 2 Mal!

      Werde aber noch warten, bis es wieder wärmer wird. Ich habe ja keine beheizte Garage!

      Wie ist eigentlich das Drehmoment für die Hohlschraube?

      Danke für deine schnelle Hilfe!
    • So. Am Samstag war es soweit. Ich habe das Thermostat gewechselt.

      Zunächst den Ölfilter ausbauen, dann müssen die Leitungen vom Ölkühler ab. Da man an die zweite Leitung sonst schlecht ran kommt, empfiehlt es sich auch den Anschlußstutzen herauszudrehen. Dann die Leitung vom Flansch zum Turbo.

      Ich habe da keine Möglichkeit gesehen am Flansch irgendwie da ran zu kommen. Also habe ich den Luftfilterkasten ausgebaut (der K&N-Filter wäre in 8.000km eh mit einer Reinigung dran gewesen) und die Leitung oben am Turbo gelöst.

      Dabei ist allerdings die Kühlwasserleitung im Weg. Die bitte zuerst lösen, damit das auslaufende Wasse nicht in den Ölanschluß läuft!

      Dann die Hohlschraube herausdrehen und den Flansch samt Leitung nach unten ausfädeln.

      Dann nur noch die 4 Schrauben vom Deckel lösen (die Feder drückt ein bißchen) und schon ist man beim Thermostat. Nun das Thermostat, die Feder und den Dichtring tauschen und alles wieder in umgekehrter Reihenfolge einbauen.

      Ich habe dafür ca. 6 Stunden gebraucht. Aber ich habe mir auch viel Zeit gelassen. Das Öl immer abtropfen lassen und auch noch den Luftfilter gereinigt. Und ohne Klimaanlage, geht es sicher auch viel einfacher!

      Folgende Teile werden benötigt:

      Kolben (Feder ist mit dabei)

      O-Ring für Flanschdeckel

      Dichtring für Anschlußstutzen 2x

      O-Ring für Leitungen Ölkühler 2x

      O-Ring für Hohlschraube

      Dichtung für Leitung zum Turbo

      Flanschdichtung

      Selbstsichernde Muttern, Leitung zum Turbo 2x

      Teilenummern habe ich zwar auch, ich weiß aber nicht genau, was was ist!

      Alle Teile kosten zusammen unter 100,-€.

      Und noch eine Anmerkung an die, die unter thermischen Problemen leiden. Das Thermostat öffnet bei 100°C (so ist es auf dem Teil eingeprägt!) und das Neue hat deutlich größere Durchlaufbohrungen als das alte Thermostat! Ein Tausch könnte also auch hier Abhilfe schaffen.