Hilfe! Audi 100 C4 - 2,0E (MKB:AAD) zickt rum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    • Hilfe! Audi 100 C4 - 2,0E (MKB:AAD) zickt rum

      janschimanski

      C4 (4A)

      Themenstarter

      Hallo zusammen,

      mein Dicker zickt rum. Ich habe schon einiges probiert, allerdings ohne System, sodass ich mir meine Versuche hier zunächst erspare wiederzugeben. Ich hoffe, dass der ein oder andere den entscheidenden Hinweis hat.

      Zum Problem:





      - Bei Kaltstart springt der Motor schnell an, nimmt aber kaum Gas an und geht die ersten 2-5 Male wieder aus.

      - Bei Warmstart muss man lange "orgeln", wenn er dann anspringt ist aber alles soweit OK (ruhiger Leerlauf). Die unten beschriebenen Probleme mit Beschleunigung und Endgeschwindigkeit bestehen aber weiterhin.

      - Die Beschleunigung leidet, der Wagen zieht schlecht bis gar nicht durch, zuweilen ruckelt er ein ganz wenig.

      - Die Endgeschwindigkeit wird nicht erreicht, bei 120km/h ist Schluss]

      -

      - wenn man nach dem Ausmachen um das Auto geht, riecht es merklich nach Sprit.

      - der Verbrauch ist (gefühlt) höher als vorher



      Wie gesagt, es ist schon einiges probiert worden, ich möchte das hier aber nicht wiedergeben sondern hätte gerne zunächst ein "unbeeinflusstes" Bild der Probleme geliefert.

      Vielleicht kann jemand helfen, ich bin ratlos (und kein Fachmann).



      Gruß,

      Jan

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du sicher vieles zum Audi.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

      PS. Der Link für zu externen Angeboten von eBay.

    • Ich fahre zwar einen A6 B4 ACK 2.8 quattro, aber da ich genau die gleichen Symptome hatte hier meine Lösung:

      Ich habe erst mit einem Spiegel und etlichen Verrenkungen und nach monatelangem herumsuchen festgestellt, dass ein Schlauch der KGE vollständig durchgebrochen war. Darum auch der Gestank nach teilweise Benzin, verbrannten Abgasen, Fehlzündungen, Absterben des Motors bei Gaswegnahme, Gasloch etc.

      Ich habe den gebrochenen Schlauch (Drosselklappe zu KGE) durch einen neuen ersetzt, aber auch den ganzen Rest der versifften KGE ersetzt. Da ich etliche Luftzuführungsteile abbauen musste, habe ich bei dieser Gelegenheit auch die ziemlich verdreckte Drosselklappe so gut es ging ohne Ausbau gereinigt und auch etliche Unterdruckschläuche ersetzt.

      Es war also weder Hallgeber noch Zündverteiler, sondern schlicht falsche Luft. Gemacht gestern und seit dem läuft mein Auto wieder wie zu alten Zeiten. Alle vorher vorhandenen Probleme sind verschwunden.

      PS nur noch ein Nachwort: der gebrochene Schlauch hatte eine ganz klare Ursache, das habe ich beim Einbau des neuen festgestellt: er ist einen Zentimeter zu kurz und durch die ständige Überbeanspruchung ist er schlussendlich gebrochen. Eine Fehlkonstruktion die für Audi offensichtlich kein Problem ist. Genau das gleiche habe ich beim Ausfall der Öldruckanzeige festgestellt, die war auch vollkommen i.o. aber durch das viel zu kurze Original-Stromkabel ist dieses schliesslich durch zu grosse Beanspruchung durchgebrochen. Ich habe alleine wegen dieser zwei unnötigen Fehlkonstruktionen etliche Flüche Richtung Audi losgelassen, fürchte jedoch, die sind dort nicht wahrgenommen worden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von wern wern ()