[B4 / Typ 89] Autocheck AC nachrüsten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    • [B4 / Typ 89] Autocheck AC nachrüsten

      Nachrüstung des Autocheck im Audi B4/Typ 89

      Die Nachrüstung eines Autocheck (AC) hört sich vielleicht für viele schwierig an, ist es aber im endeffekt gar nicht! Hauptgrund für eine AC- Nachrüstung ist bei den meisten sicherlich die Nachrüstung eines Bordcomputers (BC). Da sich der BC aber meist mit dem AC in einer Einheit befindet bleibt es nicht aus, das AC zu verkabeln. Diese Einheit ist sowie beim B4 als auch beim Typ 89 gleich. Soll heißen, jedes AC kann entweder in einen T89 als auch in einen B4 eingebaut werden. Wobei der Aufwand beim T89 etwas größer ist, aber dazu später mehr.

      Zunächst einmal sollte ich erwähnen, dass es drei Varianten des AC gibt. 1. AC mit Geschwindigkeitswarnung UND Radiofrequenzanzeige, 2. AC nur mit Geschwindigkeitswarnung und 3. AC ohne beide Funktionen.

      Dann ist es noch wichtig zu wissen, dass es AC für 4/5 Zylinder und für 6 Zylinder gibt. Diese beiden Varianten sind nicht untereinander austauschbar, da sonst die dynamische Öldruckkontrolle nicht richtig anzeigt! Also bitte vor dem Kauf darauf achten!

      Im B4 hat die dynamische Öldruckkontrolle das Minicheck übernommen. Im T89 hingegen übernimmt diese Funktion ein eigenständiges Relais (TN: 443 919 082 (Diesel); 813 919 082 A/B (Benziner)), das auf Steckplatz Nr. 6 im Zusatzrelaisträger unter dem Lenkrad sitzt.

      Nach diesen – wie ich finde – wichtigen Informationen zum eigentlichen Einbau. Zunächst mal baut ihr das Kombiinstrument aus (wie das geht seht ihr auf dem Video in der FAQ!). Nun die Minicheck- Einheit losschrauben, den Stecker lösen und abziehen. Beim T89 braucht ihr nur die Kontrollleuchteneinheit abschrauben. Jetzt müsst ihr beim B4 die einzelnen Leitungen aus dem 14 poligen Stecker ausbauen, aber nicht abkneifen, die Kontakte werden später noch gebraucht! Da sich ja das Öldruckkontrollreleis im T89 im Zusatzrelaisträger befindet und diese Funktion ja in Zukunft das AC übernimmt, brauchen wir dieses relais nicht mehr. Die Kabel im Relaissockel können alle abgekniffen werden, wovon aber später wieder welche für das AC benötigt werden.

      Jetzt könnt ihr die AC Einheit von hinten auf das KI stecken und verschrauben. Jetzt kannst du damit anfangen den Stecker fürs AC zu verkabeln. Beim T89 verlängerst du einfach die Leitungen die du vom Ex- Öldruckrelais brauchst und beim B4 einfach die entsprechenden Kabel in den neuen AC Stecker einstecken. Wie das geht seht ihr in der unten stehenden Tabelle.

      Nach dieser Verkabelung kümmern wir uns um den Warnsummer für angelassenes Licht oder Radio. Diese mal sind die T89- Fahrer im Vorteil, da sie schon einen externen Summer im Zusatzrelaisträger haben. Sie brauchen sich also diesbezüglich um nichts zu kümmern. Da der Warnsummer beim B4 im MC integriert ist, musst du hier das Relais nachrüsten. Wie du das anschließt, steht auch unten in der Tabelle.

      AC- Stecker (26 polig):
      <table border="1"> <tbody><tr><td>3</td><td>br/sw </td><td>Bei 5Zyl. auf Masse legen </td> </tr> <tr> <td>16 </td> <td>br/ro </td> <td>Scheibenwaschwasser </td> </tr> <tr> <td>17 </td> <td>ws/gr </td> <td>öldruckschalter 2.5bar, 1.8bar oder 0.9bar </td> </tr> <tr> <td>18 </td> <td>gr </td> <td>Lampenkontrolle vorn </td> </tr> <tr> <td>19 </td> <td>bl/ws </td> <td>öldruckschalter 0.3bar</td></tr><tr><td>20</td><td>
      </td><td>Radio</td> </tr> <tr><td>21 </td><td>
      </td><td>Radio</td></tr><tr><td>22 </td><td>
      </td><td>Radio</td></tr> <tr> <td>23 </td><td>gn/bl </td><td>Drehzahlsignal</td></tr><tr><td>25 </td><td>ro </td> <td>Lampenkontrolle hinten</td></tr></tbody></table>

      alter MC- Stecker (14 polig):
      <table border="1"><tbody><tr> <td>3
      </td> <td>gn/bl
      </td> <td>Drehzahlsignal
      </td> </tr> <tr> <td>4
      </td> <td>ws/gr
      </td> <td>Öldruckschalter 2.5bar, 1.8bar oder 0.9bar
      </td> </tr> <tr> <td>7
      </td> <td>bl/sw
      </td> <td>Öldruckschalter 0.3bar
      </td> </tr> <tr> <td>8
      </td> <td>ws
      </td> <td>Kl. 30 (vom Radio)
      </td> </tr> <tr> <td>9
      </td> <td>gn/ro
      </td> <td>Kl. 57R
      </td> </tr> <tr> <td>10
      </td> <td>gn/sw
      </td> <td>Kl. 57L
      </td> </tr> <tr> <td>12
      </td> <td>ro
      </td> <td>Kl. 86s (S-Kontakt)
      </td> </tr> <tr> <td>13
      </td> <td>br/ge
      </td> <td>Türkontakt Fahrerseite
      </td> </tr> </tbody></table>

      Relaisplatz 6 (Öldruckkontrollrelais T89):
      <table border="1"> <tbody><tr> <td>1
      </td> <td>bl
      </td> <td>Kl. 61 (fällt weg)
      </td> </tr> <tr> <td>2
      </td> <td>ws/gr
      </td> <td>Öldruckschalter 2.5bar, 1.8bar oder 0.9 bar
      </td> </tr> <tr> <td>4
      </td> <td>sw
      </td> <td>Kl. 15 (fällt weg)
      </td> </tr> <tr> <td>5
      </td> <td>br
      </td> <td>Kl 31 (fällt weg)
      </td> </tr> <tr> <td>6
      </td> <td>bl/sw
      </td> <td>Öldruckschalter 0.3bar
      </td> </tr> <tr> <td>8
      </td> <td>gn/bl
      </td> <td>Drehzahlsignal
      </td> </tr> </tbody></table>

      Relaisplatz 2 (Warnsummer T89 alle Versionen, B4 nur bei AC):
      <table border="1"> <tbody><tr> <td>2
      </td> <td>br/ge
      </td> <td>Türkontaktschalter Fahrerseite
      </td> </tr> <tr> <td>4
      </td> <td>gr
      </td> <td>Kl. 58
      </td> </tr> <tr> <td>6
      </td> <td>ws
      </td> <td>Kl. 30 (vom Radio)
      </td> </tr> <tr> <td>8
      </td> <td>ro
      </td> <td>Kl. 86s
      </td> </tr> </tbody></table>

      So. Damit wären die wichtigesten Meldungen schon mal angeschlossen. Wenn man möchte kann man noch die Warnung für zu niedrigen Wischwasserstand nachrüsten. Dazu braucht man eine neue Pumpe mit der TN 4A0 966 651 B. Wenn einem der Aufand zu groß ist, kann auch der entsprechende Kontakt am AC auf Masse gelegt werden, damit die Warnung verschwindet.

      Nun kann man noch die Lampenkontrollgeräte (LKG) nachrüsten. Es ist zweckmäßig auf das LKG vorne zu verzichten, da der Anschluss ziemlich kompliziert ist und man auch so sieht, wenn vorne das Abblendlicht kaputt ist! Einfacher ist der Anschluss des LKG für die Brems- und Schlussleuchten. Das LKG für hinten hat die TN: 443 919 471 B (ohne 3. Bremsleuchte) oder 857 919 471 (mit 3. Bremsleuchte). Für das LKG hinten müssen drei kabel von vorne in den Kofferraum gezogen werden. Die beiden Kontakte von dem AC und Klemme 15 (geschaltetes +). Nicht die Plusverbindung nehmen, die schon hinten liegt, da dies Klemme 30 (Dauerplus) ist und somit würde das LKG dauernd Strom ziehen. Am besten ist es, man trennt den Kabelbaum am Verzweigungspunkt auf, wo sich die Kabel für rechte und linke Rückleuchte auftrennen. Auf der folgenden Tabelle kann man erkennen, wie das LKG hinten angeschlossen werden muss:

      <table border="1"> <tbody><tr> <td>Bezeichnung
      </td> <td>Verbunden mit
      </td> <td>Farbe
      </td> </tr> <tr> <td>KB
      </td> <td>AC Stecker Pin 25
      </td> <td>ro
      </td> </tr> <tr> <td>KS
      </td> <td>AC Stecker Pin 18
      </td> <td>gr
      </td> </tr> <tr> <td>15a
      </td> <td>Kl. 15
      </td> <td>sw
      </td> </tr> <tr> <td>31
      </td> <td>Kl. 31
      </td> <td>br
      </td> </tr> <tr> <td>54
      </td> <td>Kl. 54 (Bremslichtschalter)
      </td> <td>ro/sw
      </td> </tr> <tr> <td>58R
      </td> <td>Kl. 58R (Schlußleuchte rechts ankommend)
      </td> <td>gr/ro
      </td> </tr> <tr> <td>58L
      </td> <td>Kl. 58L (Schlußleuchte links ankommend)
      </td> <td>gr/sw
      </td> </tr> <tr> <td>54R
      </td> <td>zur rechten Bremsleuchte
      </td> <td>ro/sw
      </td> </tr> <tr> <td>54L
      </td> <td>zur linken Bremsleuchte
      </td> <td>ro/sw
      </td> </tr> <tr> <td>54H
      </td> <td>zur 3. Bremsleuchte (nur bei LKGs mit dieser Funktion)
      </td> <td>z.B. ro/sw
      </td> </tr> <tr> <td>58R1
      </td> <td>zur rechten Schlußleuchte
      </td> <td>gr/ro
      </td> </tr> <tr> <td>58L1
      </td> <td>zur linken Schlußleuchte
      </td> <td>gr/sw
      </td> </tr> </tbody></table>

      Vorsicht: Die rechte Bremsleuchte ist am Stecker für den linken Lampeneinsatz abgezweigt! Verbindung am besten dort auftrennen und zum Anschluß an das LKG verlegen.

      Mann kann auch einfach die ensprechenden Kontakte am AC auf Masse legen, und die Warnungen werden nicht mehr angezeigt!
      So, das müsste eigentlich alles gewesen sein! Bitte vorher alles sorgfältig prüfen, bevor ihr die Zündung einschaltet!
      Hier noch die Teilenummern für alle benötigten Teile:

      4A1 972 977 Stecker fürs AC 26 polig
      000 979 003 A Flachkontakte für den AC Stecker (ca. 15 Stück)
      443 951 307 Warnsummer
      443 937 528 Stecksockel für Relaisplatz 2 für Warnsummer
      4A0 966 651 Wischwasserpumpe mit Füllstandsanzeiger
      857 919 471 LKG ohne 3. Bremsleuchte
      443 919 471 B LKG mit 3. Bremsleuchte
      443 973 994 Stecker fürs LKG (2x bestellen)

      Aus gegebem Anlass hier noch ein Nachtrag von einem Beitrag im Forum (danke @ gismo!!)

      Folgende Teilenummer ist entfallen (zur Nachrüstung AC):

      000 979 003 A Flachkontakte für den AC-Stecker

      ich habe davon vorsorglich 20 Stück bestellt. Da diese Nummer aber entfallen ist habe ich statt dessen 20 mal fertige Kabel mit Flachkontakten (Teile-Nr. 000 979 018) bekommen (Kosten 20 EUR). Das Beste: Man braucht diese Kabel garnicht da die Flachkontate wohl neuerdings bei dem 26-poligen Stecker dabei sind (Teile-Nr. 4A1 972 977). Ihr könnt euch die Teile-Nr. 000 979 003 also getrost sparen.
      Und damit jeder weiß welche Kosten beim Nachrüsten auf einen zukommen:

      4A1 972 977 Stecker 26-pol. f. AC 17,80 EUR
      443 937 528 Stecksockel f. Warnsummer (AC) 3,80 EUR
      443 971 635 Stecker Lenkstock (BC) 2,40 EUR
      443 971 980B Stecker 10-pol. KI-Gehäuse (BC) 13,60 EUR
      000 979 117 Satz Leitungen f. Stecker Lenkstock 5 EUR (Packung mit 5 Kabeln)
      000 979 018A Satz Leitungen f. Stecker BC 14,50 EUR (Packung mit 5 Kabeln)
      000 979 133 Satz Leitungen f. Warnsummer und Verbrauchssignal 5 EUR (Packung mit 5 Kabeln)


      Und nun viel Spass beim einbauen!




      Ich übernehme keinerlei Gewähr für die obige Beschreibung und bin auch nicht dafür verantwortlich, wenn durch falschen Einbau etwas zerstört wird! ;)

      Gruß,
      willem

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du sicher vieles zum Audi.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

      PS. Der Link für zu externen Angeboten von eBay.