Sporadischer Fehler: "Ladedruck Regeldifferenz" & "Ladedruck Regelgrenze unterschritten"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    • Sporadischer Fehler: "Ladedruck Regeldifferenz" & "Ladedruck Regelgrenze unterschritten"

      Hallo Leute!


      Ich habe ein Problem, welches schon in mehreren Posts in verscheidensten Foren diskutiert wurde.


      Mein 1.9TDi AHF mit 110 PS fährt sich momentan, als ob er nur 50% seiner Leistung hat.
      Aufgefallen ist es mr auf der Ab, als ich beschleunigen wollte und er nur super spärlich beschleunigte.


      Bei VW wurde der Fehler ausgelesen und lautete


      "Ladedruck Regelgrenze unterschritten"
      Ladedruckregelventil
      sporadisch


      Der
      Fehler wurde einmal gelöscht, um zu schauen, ob er direkt wieder
      aufkommt. Es hatte sich dabei so garnichts geändert, er fuhr immernoch
      genauso kastriert.
      Der Fehler besteht mehr oder weniger permanent, was mich eher stutzig macht:


      Wenn der Motor kalt ist, ist der Fehler bereits sehr schnell da
      Der Turbo scheint unterhalb von ca 2500 U/min recht normal zu ziehen, jedoch kommt darüber hinaus nichts mehr an Turbozugkraft.
      Er qualmt so gut wie garnicht.
      Es sind keine Geräusche zu vernehmen, die pfeiffen, oderrrattern würden,
      das charakteristische Trubogeräusch ist auch nicht vorhanden.


      Er fährt sich normal, halt nur kastriert.


      Ich habe bislang schon einige Foreneinträge gewelzt, die immer die üblichen ursachen aufzeigen:


      VTG des Truboladers
      Unterdruckschläuche
      LMM
      Magnetventil N75
      Ladedruckregelventil ( Favorit momentan )
      AGR verkackt...verkokt. ( vll sollte ich über die unbedingte Notwendigkeit dieser Anlage mal nachdenken )


      Desweiteren würde ich gern wissen, ob jemand evtl. exakt dieselbe
      Erscheinung kennt und eventuell die passende ( zumindest
      wahrscheinlichste ) Lösung erläutern könnte. ( Natürlich ohne Gewehr )


      Ich habe mir bislang folgendes angeschaut, bzw gemacht:

      Ladedrucksensor erneuert
      Unterdurkschläuche seien wohl alle ok ( laut Freundlichem ), werde die aber dennoch alle erneuern
      Magnetventile miteinander getauscht gehabt, keine Lösung
      AGR hat Sendepause ( versteht ihr sicherlich, was gemeint ist )
      Laderschlauch ( der Große ) ist ok

      Was ich noch machen will:

      VTG mittels ansaugen auf Gängigkeit prüfen
      Unterdruckschläuche tauschen


      Was danach zu tun ist, weiß ich noch nicht genau, eventuell hole ich mal ein funktionierendes Ladedruckregelentil.




      Über Ideen / Lösungen / Denkansätze würde ich mich super freuen!


      Freundlichster Gruß!

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du sicher vieles zum Audi.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

      PS. Der Link für zu externen Angeboten von eBay.