Muss man Grundierung vor dem lackieren schleifen (polieren)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    • Muss man Grundierung vor dem lackieren schleifen (polieren)

      Tja, das war eigentlich die frage. Htte bisschen was ausgebeult, dann bisschen gespachtelt, abgeschliefen, alles was lakiert werden soll mit Schleifpapier ageraut und grundiert. Jetzt soll lakiert werden, aber die Grundierung fühlt sich irgend wie sehr rau an?
      Gruß
      Andreas
      „Ich bin nicht besser als die andere, ich bin auch nicht schlechter als die andere, aber ich bin nicht genau so wie die andere.“

      Audi Cabrio, BJ 94, 2L, 85kW, ABK-Motor
      Audi A6 Avant 4B5 BJ 2000 Mod. 2001 AVG-Motor

      Hallo,

      schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du sicher vieles zum Audi.


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

      PS. Der Link für zu externen Angeboten von eBay.

    • Hallo,

      es gibt zwei Möglichkeiten, zu Grundieren und Lackiern: Naß-in-Naß und Schleifversion.

      Bei der Naß-in-Naßversion wird der Decklack auf die angetrocknete aber noch nicht ausgehärtete Grundierung gespritzt.

      Bei der Schleifverison läßt man die Grundierung trocknen und vollständig durchhärten. Dann wird sie mit feinem Schleifpapier geschliffen. Wie lange man nach dem Lackieren dazu warten muß und welches Schleifpapier man nimmt, steht in den Datenblättern der Lackherstelle. I.d.R. schleift man mit der Hand (Gummihandschuhe anziehen, um die Fläche nicht mit Handschweiß einzusauen) naß mit P800 bis P1000 am folgenden Tag. Nicht zu lange warten, sonst wird die Grundierung sehr hart. Aufpassen muß man, daß man nirgends durchschleift - das passiert an Kanten verflucht schnell. Anschließend dem Schleifstauf gut entfernen (mit Wasser abwaschen) und die zu lackierenden Stellen entfetten (dafür gibt es spezielle Entfettungsmittel, die den frischen Lack nicht angreifen). Vor dem Lackieren noch mal kurz mit dem Staubbindetuch rüberwischen.

      Herzliche Grüße,
      Bernhard
    • Oh Gott, so kompiziert 8O
      Also Naß-in-Naß kommt mir einfacher vor, nur habe ich gestern schonn alles mit grundierung eingesprüht, jetzt muss ich wohl scleifen oder kann ich da noch mal grundieren und dann überlakieren dann ist das ja auch Naß-in-Naß?
      Auf der Dose (Haftgrund) steht Staubtrocken in 10 min, handtrocken in 1 stunde, polierfertig in 24 stunden.
      Gruß
      Andreas
      „Ich bin nicht besser als die andere, ich bin auch nicht schlechter als die andere, aber ich bin nicht genau so wie die andere.“

      Audi Cabrio, BJ 94, 2L, 85kW, ABK-Motor
      Audi A6 Avant 4B5 BJ 2000 Mod. 2001 AVG-Motor
    • Hallo,

      die Grundierung und der Decklack müssen für Naß-in-Naß geeignet sein. Normalerweise gibt man etwas mehr Verdünnung rein, wenn man Naß-in-Naß arbeitet, damit der Verlauf besser ist.

      Bei Dosenlack hast Du keine Wahl - da mußt Du schleifen. Wenn Du auf die rauhe Oberfläche nochmals Grundierung spritzen würdest, wird es ohnehin nicht glatter.

      Jetzt laß Dich nicht verunsichern, die Sache ist doch nicht schwierig. Ich hab die "Reine Lehre" geschrieben. Mach es so:
      - fettfreie Gummihandschuhe angezogen
      - mit P1000 naß schleifen
      - Schleifstaub abwaschen
      - Stelle mit fusselarmen Tuch abtrocknen, eventuell vorhandene Fusseln "wegwischen"
      - Lackieren

      Herzliche Grüße,
      Bernhard
    • Hey,
      danke noch mal für deine Hilfe und Tipps, es hat super geklappt wie neu, habe selbst nicht damit gerechnet das es so gut wird :lol:
      Nach dem lakieren 24 Stunden Gewartet und dann mit Rot-Weis Politur ordentlich poliert und es gläzt wie neu.
      :merci:
      „Ich bin nicht besser als die andere, ich bin auch nicht schlechter als die andere, aber ich bin nicht genau so wie die andere.“

      Audi Cabrio, BJ 94, 2L, 85kW, ABK-Motor
      Audi A6 Avant 4B5 BJ 2000 Mod. 2001 AVG-Motor