Elektrikfehler / Durchschmoren des Lenkstockschalters

Diskutiere Elektrikfehler / Durchschmoren des Lenkstockschalters im Interieur, Klima & Elektrik Forum im Bereich Audi Technik Forum; Hallo Leute Ich brauche mal wieder nen Rat oder nen Tip *g* Mein Auto hat einen Elektrikfehler, das wissen wir, nur den zu finden ist nicht...

sonja73

Beiträge
43
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute
Ich brauche mal wieder nen Rat oder nen Tip *g*

Mein Auto hat einen Elektrikfehler, das wissen wir, nur den zu finden ist nicht leicht *seufz*

Größtes Problem bereitet mir aber nun meine Lichtanlage.
Innerhalb von wenigen Wochen ist mir gesterm der 3 Lenkstockschalter durchgeschmort. Resultat war, das ich wieder kein Licht hab *NERV*
Wir hatten diesen Lenkstockschalter(Eckig) erst am Montag oder Dienstag eingebaut, lief auch wieder wunderbar, Licht ging, selbst der Blinker ging mal alleine aus. Und dann gestern Abend auf der Rückfahrt von nem sehr geilen Abend von Atze Schröder im Wunderland, 12 KM vor zu Hause, Roch es verschmort und 1Sek. später war das Licht aus :-(
Nun gingen wiedermal nur die Nebelscheinwerfer/Standlicht/Blinker und Fernlicht (Lichthupe) nur dann wenn ich den Schalter gezogen halte. Ferner kackte dann die Drehzahl wieder auf ca. 700 ab. und in schlimmsten Zeiten haut sie auchmal bis auf 300 runter.Wobei das die letzten Tage dann auch nicht war.

Mein Mann hat heute das Sportlenkrad ausgebaut und das Originale mit einem alten nicht mehr Intakten Lenkstockschalter verbaut. Mit dem geht das Licht mehr schlecht als recht, es funzt zwar, aber sowie man den Blinker betätigt ist es aus aber mit rumwackeln am Schalter bekommt man es wieder an.
Beim Umbau hab ich gesehen das ein Plastikkreis, der auf den Lenkstockschalter kommt, braun angebraten ist *seufz*

Ferner hat er mir neulich eine 25 und eine 30 Ampere Sicherung durchgebraten.Da ging dann Lichttechnisch und Scheibenwischermäßig garnichts mehr.

Hat das schonmal alles jemand mit seinem Baby mitgemacht? Was macht es für eine Arbeit den Kabelbaum vom linken Lenkstockschalter (der ist verschmort)zu wechseln sofern es überhaupt möglich ist?
Was kann es noch für Ursachen haben?

Mein Mann hat eine vermutliche Fehlerquelle schon beseitigt. Und zwar wurde hinterm Tacho eine Lampe neu eingebaut mit Heißwachs, oder so befestigt und die Kabel wurden alle mit ner Lüsterkklemme befestigt, da konnte aber Masse und Plus zusammen kommen, das hat er nun geändert.
Hab beim Blinken aber immer noch ne Lichterorgel.

Mein Mann hat mittlerweile die Nase voll von meinem Auto und will ihn am liebsten weggeben, davon bin ich aber noch nicht ganz überzeugt, den Trotz knapp 275.000 KM auf dem Buckel rennt er wie Tier. Wenn halt nur dieser Fehler nicht wäre :-((((

Ich hoffe ihr habt noch ein paar Tips und Ratschläge wo wir vielleicht noch den Fehler suchen könnten *ggg*

Liebe Grüße Sonja
 
Ricoz

Ricoz

Beiträge
3.476
Punkte Reaktionen
0
Also zum Licht da hilft es nicht nur den Lenkstockschalter austauschen dazu muss auch der verschmorte Pin mit ausgetauscht werden sonst ist der Übergangswiederstand zu groß und der andere Schalter fackelt wieder ab.
 

sonja73

Beiträge
43
Punkte Reaktionen
0
Ricoz schrieb:
Also zum Licht da hilft es nicht nur den Lenkstockschalter austauschen dazu muss auch der verschmorte Pin mit ausgetauscht werden sonst ist der Übergangswiederstand zu groß und der andere Schalter fackelt wieder ab.

Der ist einzelnd nicht aus zu tauschen das ist ein Kompletter Stecker, deswegen fragte ich wegen dem Kabelbaum, was das für eine Arbeit ist den zu wechseln und ob der so ohne weiteres zu tauschen ist.
 
Ricoz

Ricoz

Beiträge
3.476
Punkte Reaktionen
0
Die Pin's im Anschlußstecker selbst sind aber auszutauschen und die meine ich ja :!:
Oder du baust gleich auf die neueren (runden) Schalter mit neuen Steckern um die sind beim Licht nicht mehr so anfällig (dafür aber beim Scheibenwischer).
 

wolfi_b

Der Kabelbaum für den linken Lenstockschalter ist nicht einzeln, der mündet nach ein paar Zentimetern im Innenraumkabelbaum. Mann kann aber die Kontakte und den Stecker einzeln kaufen.
Hast du 100W Birnen in den Scheinwerfern?
 

sonja73

Beiträge
43
Punkte Reaktionen
0
wolfi_b schrieb:
Der Kabelbaum für den linken Lenstockschalter ist nicht einzeln, der mündet nach ein paar Zentimetern im Innenraumkabelbaum. Mann kann aber die Kontakte und den Stecker einzeln kaufen.
Hast du 100W Lampen in den Scheinwerfern?

Hmmm, dann müssen wir das nochmal genau schauen, was man da tauschen kann. Mein Mann hat da nämlich nichts auseinander bekommen, aber wenn ihr sagt, mann kann die einzeln tauschen, müssen wir es nochmal Probieren.
Das der Kabelbaum nicht einzeln zu tauschen geht ist ziemlich dumm :-(

Öhm, nein ich glaube nicht, das Licht ist eigendlich eher eh ziemlich Mager, aber wenn mein Mann heute Nachmittag von seiner Bildungsmaßnahme kommt, werd ich ihn nochmal fragen oder bei den Birnen schauen.

LG
 

mdonau

Beiträge
605
Punkte Reaktionen
0
moin,

auf dauer hilft da nur umbau auf relais, so dann nur noch ein geringer steuer-strom über den schalter läuft, mit guten lampen (philips, osram etc) ist das ergebnis verblüffend.

wobei sich der aktuelle vorfall nach überlastung anhört.
es sei denn, der übergangswiderstand am stecker ist zu hoch.. dann fackelt es recht schnell wieder.

MfG, Michael
 

sonja73

Beiträge
43
Punkte Reaktionen
0
So, lange nichts von mir hören lassen, aber andere Dinge hatten Vorrang.

Hab nun heute wieder alles Auseinandergenommen, weil ich schauen wollte, ob und wie ich den Stecker tauschen kann.
Hmmm, nur wie kann ich die Kabel von dem Stecker abziehen.
Es ist die Linke Seite.


Dann hab ich Festgestellt, das es an 2 Stellen Schmort/geschmort hat.
Und nicht nur am Stecker sondern auch an beiden Kabeln Hoch.

An den Kabeln wo es Schmort steht an dem einen ein X und an dem anderen 56b. Falls das so jemand zuordnen kann, für was die sind.




Öhm und wie ist das mit den Relais? Was für welche brauch ich da, wie wird das verbaut ect. *ggg*




Leider nicht ganz scharf, aber ich hoffe man erkennt es .



Wie ihr seht sind die Kabel doch recht hoch angesenkt.



Und der Stecker von unten.


Und wenn ich den nun tauschen kann, hat einer noch so einen liegen und was kostet der so im Schnitt?

Danke euch schonmal
 

sam_kalmutzki

Beiträge
2.704
Punkte Reaktionen
0
Mein Tip: Bau auf die runden LSS um, erstens sind die weniger empfindlich, des weiteren kann man beide Seiten im Fall eines Falles getrennt tauschen und sie sehen auch schöner aus ;-).
Der Aufwand ist für dich nicht wesentlich höher wenn du eh neue PINs entweder crimpen oder anlöten musst....

Gruß,
Sebastian.
 

sonja73

Beiträge
43
Punkte Reaktionen
0
Hmm Umbauen, neeeeee eigendlich nicht, mir gefallen die eckigen.

Möcht ja eigendlich auch wissen ob ich die STecker nun so tauschen kann oder nicht.
Oder ob da echt nen ganzer Kabelbaum neu muß.
Wenn das der Fall ist, kommt er Weg, das werd ich nicht machen, zumal ich ja nächsten Monat zum Tüv muß.
 

sonja73

Beiträge
43
Punkte Reaktionen
0
Aber nochmal ne Frage zu den Runden LSS.
Wie baut man das um.
Da muß ich doch auch nen Kabelbaum haben, oder wie soll die ansteuerung Funktionieren ??
Wäre schön da mal ein paar Tips ect. zu bekommen :))))
 

sonja73

Beiträge
43
Punkte Reaktionen
0
Also bin ich da dann genau so gear...t wie nun, da mir da ja 2 Kabel angeschmort sind, ist es denke ich egal, welche ich da nun einbaue.

Mein Mann hat nun ertsmal nen neuen Stecker bestellt. Dann werden die angeschmorten Kabel gekürzt und dann mal schauen wie es funzt.
 

sonja73

Beiträge
43
Punkte Reaktionen
0
So, ich hab nun nen neuen Stecker.
NUn hab ich aber noch Fragen *smile*

Wie bekomm ich wohl die alten Kabel da raus?
Da sind ja Klemmen dran, gibt es da einen Trick wie wir die unbeschadet vom alten Stecker rausbekommen? Um sie dann in den neuen Stecker wieder zu benutzen?

UNd dann sagte uns heute jemand, ob es sein kann das Fernlicht und abblendlicht über ein Relais gesteuert wird und das evtl, kaputt sein könnte und dem Stecker evtl. zu viel Saft gibt?
 
andi_v6

andi_v6

Beiträge
3.575
Punkte Reaktionen
0
Wie bekomm ich wohl die alten Kabel da raus?
Dazu bräuchtest du einen "Auswerfer". Im Prinzip ist das nur ein Metallrohr mit sehr dünner Wandstärke, das genau von vorne in das Steckergehäuse passt, der Pin muss in das Rohr reinpassen. Dann steckt man das rein, und die Verriegelung im Pin wird entriegelt, Pin lässt sich rausziehen.

In deinem Fall bräuchtest du 2 Grössen. Mein Chef hat die Teile selbst aus Messing mit der Drehbank gemacht, ist recht filigran. Für manche Crimpkontakte (z.b. Harting) kann man das auch kaufen.
 
Fröschi

Fröschi

Beiträge
4.019
Punkte Reaktionen
0
Hallo

Machts euch nich so schwer und holt euch von einem Schlachtwagen vom Schrott einen intakten Stecker mit etwa 10cm langen Kabeln dran - das ist in 3 Sekunden mit dem Seitenschneider abgekniffen.
Den lötet ihr dann schön Kabel für Kabel an deinen Kabelbaum und isoliert jedes Kabel einzeln mit Schrumpfschlauch und dann alles mit einigen Lagen Isolierband zusammen packen, so wie es original war.

Die Pinne bekommt ihr aus dem Stecker eh nich heraus ohne alle zu zerstören ;-)

Gruß Torsten
 

sonja73

Beiträge
43
Punkte Reaktionen
0
Gute Idee *gggg*
Leider finde ich hier bei uns keinen Schrotti der Audi 90 stehen hat :-(((((

Hmmm Haben andere Modelle auch den Stecker und wenn ja welche ???

Lieben Danke
Sonja
 
Ricoz

Ricoz

Beiträge
3.476
Punkte Reaktionen
0
Alle t89 80er,90er und Coupe vor Bj. 90 haben den alten Lenkstockschalter und somit den Passenden Stecker.
Aber wenn du einen t89 mit neuem Schalter siehst (außer B4, Cabrio und Coupe nach Bj.91) baue den aus und auch die beiden neuen Stecker die sind weniger anfällig gegen Licht durchschmoren.
 
Thema:

Elektrikfehler / Durchschmoren des Lenkstockschalters

Oben Unten