Worauf beim Kauf eines A4 B5 achten?

Diskutiere Worauf beim Kauf eines A4 B5 achten? im Audi Kaufberatungen Forum im Bereich Allgemeines Forum; Die brauchen mir bei VAG nichts schön reden, habe ja meine eigene Werkstatt und nen absolut fitten Mechaniker. Aber wo kein Fehler, da ist nun mal...
  • Worauf beim Kauf eines A4 B5 achten? Beitrag #21

HPX15

Die brauchen mir bei VAG nichts schön reden, habe ja meine eigene Werkstatt und nen absolut fitten Mechaniker.
Aber wo kein Fehler, da ist nun mal kein Fehler.....

Aber für 150PS, nee, da kenn ich aber andere Werte.
Er ist nicht lahm aber eben nicht der PS-Zahl würdig


Ingo
 
  • Worauf beim Kauf eines A4 B5 achten? Beitrag #22

Tornadorot

Beiträge
5.228
Punkte Reaktionen
0
HPM15 schrieb:
Es handelt sich bei beiden Fahrzeugen um 1998er Passat Variant mit identischer Vollausstattung (Gut, Kumpel hat Seriennavi, ich hab Navi-Plus)

Verbrauchswerte sind absolut normal, auch laut VAG.

Kommt mir bekannt vor, ich habe das gleiche mit den 1,8T im Bekanntenkreis im Mittel um die 12ltr, aber hier glaubt es keiner, oder es wird immer nur schön gerechnet
 
  • Worauf beim Kauf eines A4 B5 achten? Beitrag #23

Destructor

Beiträge
2.282
Punkte Reaktionen
0
ich bin weiterhin davon überzeugt das da der wurm drin ist.
ich hab den vergleich bin einige 1.8T gefahren, meiner geht sehr gut für 150PS würde man auf mehr schätzen und das trotz 1400kg leergewicht.

0,5l sind kein schönrechnen sondern realität
gibt an so nem turbomotor jedoch genug sachen die nicht stimmen können, und da kann der mechaniker noch so fit sein er kann da häufig net viel finden.

kleines beispiel ist der luftmassenmesser der gerne verschleist, nen tausch lohnt auf jedenfall wenn der schon länger drin ist, das ist nen fehler den man so nicht erkennt wenn man nicht den vergleich zu nem absolut fehlerfreien 1.8T kennt.

das 12l zu viel sind ist einfach tatsache, beweis genug dafür sind all jene die das mit dem gleichen motor nicht brauchen,
es ist einfach falsch zu denken nur weil meiner so viel verbraucht ist das normal
 
  • Worauf beim Kauf eines A4 B5 achten? Beitrag #24

Tornadorot

Beiträge
5.228
Punkte Reaktionen
0
Destructor schrieb:
kleines beispiel ist der luftmassenmesser der gerne verschleist, nen tausch lohnt auf jedenfall wenn der schon länger drin ist, das ist nen fehler den man so nicht erkennt wenn man nicht den vergleich zu nem absolut fehlerfreien 1.8T kennt.

das 12l zu viel sind ist einfach tatsache, beweis genug dafür sind all jene die das mit dem gleichen motor nicht brauchen,
es ist einfach falsch zu denken nur weil meiner so viel verbraucht ist das normal

2 von den 3 Autos aus meinem Bekanntenkreis wurden neu gekauft, und die Verbräuche waren von Anfang an so, bei beiden wurden die Verbräuche als normal angegeben von VW

Und warum sollten die sich in die eigene Tasche lügen, einer von beiden ist ein Buchhaltertyp der rechnet nach jedem Tanken den Verbauch neu aus und trägt das ein
 
  • Worauf beim Kauf eines A4 B5 achten? Beitrag #25

bassboss

Beiträge
670
Punkte Reaktionen
0
Tornadorot schrieb:
Destructor schrieb:
kleines beispiel ist der luftmassenmesser der gerne verschleist, nen tausch lohnt auf jedenfall wenn der schon länger drin ist, das ist nen fehler den man so nicht erkennt wenn man nicht den vergleich zu nem absolut fehlerfreien 1.8T kennt.

das 12l zu viel sind ist einfach tatsache, beweis genug dafür sind all jene die das mit dem gleichen motor nicht brauchen,
es ist einfach falsch zu denken nur weil meiner so viel verbraucht ist das normal

2 von den 3 Autos aus meinem Bekanntenkreis wurden neu gekauft, und die Verbräuche waren von Anfang an so, bei beiden wurden die Verbräuche als normal angegeben von VW

Und warum sollten die sich in die eigene Tasche lügen, einer von beiden ist ein Buchhaltertyp der rechnet nach jedem Tanken den Verbauch neu aus und trägt das ein


Hm, seltsam, arbeite auch in der Buchhaltung (Controlling), rechne mir bei jedem Tanken den Verbrauch aus und brauchte mit dem gechippten 1.8T im A3 auch nur höchstens 9-10 Liter! Dann hab ichs aber auch fliegen lassen... "Normal" warens 8-9 Liter. Und kommt jetzt nicht schon zum 50sten mal mit dem Thema Mehrgewicht bei A4! Denn das macht keine 2 Liter aus...

Nen serienmässiger 1.8T braucht bei normaler Fahrweise keine 10 Liter. Das ist nunmal so und wer bei, seiner Meinung nach, normaler Fahrweise 12l braucht, sollte mal drüber nachdenken ob er überhaupt Auto fahren kann... Weil kaputt kann ja bei so einem Verbrauch laut vielen Meinungen hier im Forum nix sein...


Gruß

Sascha
 
  • Worauf beim Kauf eines A4 B5 achten? Beitrag #26

Cinder

Tornadorot schrieb:
sich in die eigene Tasche lügen

das ist dein lieblingsausdruck, oder? :twisted: :D

sorry für ot, ist mir in letzter zeit oft aufgefallen :lolschlag: (ist auch net bös gemeint)
 
  • Worauf beim Kauf eines A4 B5 achten? Beitrag #27

Destructor

Beiträge
2.282
Punkte Reaktionen
0
tornado, das du nen haufen schmarrn redest hast du ja häufig genug gezeigt, weiss ja inzwischen auch jeder hier im forum.
das die 1.8T auch neu schon 12l gebraucht haben ist wohl einfach nur eine erlogene geschichte die du dir zurechtlegst

tatsache ist jedoch das ein grossteil deutlich weniger braucht, ich kenne persönlich niemanden aus HPM der mit dem motor so viel braucht, und ich kenne einige 1.8T fahrer.
für dich ist eh alles was kein TDI draufstehen hat mist :roll:

was HPMs 1.8T angeht kann ich nur empfehlen mal den LMM zu checken
geht am einfachsten mit VAG Com, sollte bei den messwertblöcken
130g/s luftmasse anzeigen, unter 100 wäre zu wenig und der LMM verschlissen
 
  • Worauf beim Kauf eines A4 B5 achten? Beitrag #28

Tornadorot

Beiträge
5.228
Punkte Reaktionen
0
Destructor schrieb:
tornado, das du nen haufen schmarrn redest hast du ja häufig genug gezeigt, weiss ja inzwischen auch jeder hier im forum.
das die 1.8T auch neu schon 12l gebraucht haben ist wohl einfach nur eine erlogene geschichte die du dir zurechtlegst

tatsache ist jedoch das ein grossteil deutlich weniger braucht, ich kenne persönlich niemanden aus HPM der mit dem motor so viel braucht, und ich kenne einige 1.8T fahrer.
für dich ist eh alles was kein TDI draufstehen hat mist :roll:

was HPMs 1.8T angeht kann ich nur empfehlen mal den LMM zu checken
geht am einfachsten mit VAG Com, sollte bei den messwertblöcken
130g/s luftmasse anzeigen, unter 100 wäre zu wenig und der LMM verschlissen

Warum soll ich eine Geschichte erfinden, nur um Laberbacken wie dich zu beeindrucken du kannst gerne Rufnummer haben und dich selbst erkundigen, einer ist übrigens Besitzer einer Tankstelle und er meckert trotzdem über den Verbrauch

Ich habe früher übrigens nur Benziner gefahren, zu 99,5% von VW und Audi, es waren Gurkenmotoren darunter wie der DT,NE, ABK, ABC, ADR... aber auch gute wie der NG, 2E, KK, und ADY.....

Gute Diesel aus dem VW Konzern die ich gefahren habe waren nur der RA/SB und der AFN, der 1Z/AHU liegt mir nicht und auch der 1Y und AAZ sind nicht mein Fall

Welcher Benzinmotor in welchem Auto wäre denn das richtige bei regelmäßig 5 Leuten im Auto und aktuell ~ 20tkm im Jahr, der kostentechnisch günstiger ist als der AFN

Und HPM braucht von Leuten wie dir mit viel Ahnung von nichts sicher keine Ratschläge, dann könnte er nämlich seinen Beruf aufgeben und die Werkstatt zusperren

Aber jetzt reicht es mit OT sonst kommt wieder ein DuDu
 
  • Worauf beim Kauf eines A4 B5 achten? Beitrag #29

Destructor

Beiträge
2.282
Punkte Reaktionen
0
lol du bist nen kracher :lol:
 
  • Worauf beim Kauf eines A4 B5 achten? Beitrag #30

Rani

Beiträge
65
Punkte Reaktionen
0
ich kenne einen mit einem Octavia 4x4 1,8t der braucht auch 12l, war ziemlich erstaunt wo ich das gehört habe, weil ja alle sagen dass der nur 8-9l braucht
und die V6 sollen ja solche Spritschlucker sein :roll:
unser 2,4l braucht keine 9l, ich kann mir nicht vorstellen wie manche nicht unter 10l kommen können

der 1,6er ist bei verhaltener Fahrweise eiglt recht sparsam, aber eben etwas schwach motorisiert. Mehr wie 6000t€ würde ich für so einen nicht ausgeben.

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/s...000&customerIdsAsString=&lang=de&pageNumber=1
oder der
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/s...000&customerIdsAsString=&lang=de&pageNumber=1
 
  • Worauf beim Kauf eines A4 B5 achten? Beitrag #31
Arrow

Arrow

Beiträge
895
Punkte Reaktionen
0
Sind eure Verbräuche denn unter gleichen Bedingungen entstanden? Wieviel Stadt, Land und Autobahn fahrt ihr denn? Wie schnell fahrt ihr? Leute, wenn eure Verbräuche nicht vergleichbar sind, habt ihr euch umsonst gezofft - auch wenn's lustig war.
63713938.qaEEdjG9.popcorn.gif

Meine Schwester hat den 1,8 mit 4-Stufen Automatik, fährt etwa gleich viel Stadtverkehr und Autobahn und bringt den Verbrauch höchstens mal in die Nähe der 10l - von oben allerdings. 11-12l sind bei ihr die Regel. Klar, mit Schaltgetriebe wäre das Ding sparsamer, aber ein Wirtschaftlichkeitswunder ist der ADR dann immer noch nicht. Andererseits ist es ein ziemlich problemloser Motor - der halt etwas zu durstig für das Gebotene ist.
 
  • Worauf beim Kauf eines A4 B5 achten? Beitrag #32
thomas.w

thomas.w

Beiträge
1.021
Punkte Reaktionen
0
Bei Verbräuchen ab 11 Liter und zügiger Fahrweise ist definitiv was faul. Wenn nichts im Speicher steht und alles dicht ist ist es eben beim AEB noch lange nicht sicher dass er fehlerfrei läuft.

Es gibt dutzende Minifehler die das Leistungs und Verbrauchsverhalten bei dem Motor trüben und oft merkt man erst nichts... und sucht sehr lange...und ich arbeite mit den richtigen Unterlagen.

Ich fahre mittlerweile den zweiten A4 1,8t quattro avant. der erste war normal gechipt und fuhr mit 8,5 -9,5 liter bei flotter Fahrstil und Serienreifen 16" der jetzige steht besser im Futter und immer auf breiten 17"ern und nimmt meist 10 bis 10,5liter auf der Landstraße mit viel Spaß auf der BAB ist es gerne mehr wenn die Ponys laufen sollen...

meine Erfahrung aus vielen km und ca.5Jahren
 
  • Worauf beim Kauf eines A4 B5 achten? Beitrag #33

nauticblau

Beiträge
280
Punkte Reaktionen
0
Da ich immer noch nicht so mit diesen "neumodischen" Fz. so vertraut bin, hätte ich da noch mal einige Fragen. Nachfolgendes ist Quelle Wikipedia:

Zitat:

"Anfang 1999 erschien das eigentliche Facelift für den B5. Hier die markantesten optischen Änderungsmerkmale:

-Scheinwerfer in Klarglasoptik, optional Xenon
-Nebelscheinwerfer in der Stoßstange
-Heckleuchten mit klaren weißen Rückfahrscheinwerfern
-neues Design des Türgriffs
-Magnetschalter zum Öffnen des Kofferraumdeckels
-geänderte Zierleiste am unteren Rand des Kofferraumdeckels
-neues Design der Seitenblinker am Kotflügel
-Wischwasserdüsen nicht mehr auf der Motorhaube
-Stoßfänger mit leichter Sicke
-geänderte Mittelkonsole
-weiße Tachobeleuchtung (ab Juli 1999, zusammen mit dem CAN-Bus eingeführt)"

Zitat Ende

Stimmt das soweit? Wann ist Anfang 1999 bzw. wann genau oder damit gemeint?

Und was ist nachfolgend für einer, bzw. davon zu halten?

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/s...T&customerIdsAsString=&lang=de&pageNumber=439

Vielen Dank für Antworten im voraus und Gruß
 
  • Worauf beim Kauf eines A4 B5 achten? Beitrag #34

Cinder

in bezug auf den b5 kann ich diese seite hier nur empfehlen...danach bist du um einiges schlauer "der-b5.de" (ohne www) klick

der aus dem link ist ein facelift.....und scheint eigentlich ganz gut dazustehen....
MIR wäre er etwas zu teuer, auch wenn es ein facer ist....aber die tatsache, dass es ein 1,6er ist und eigentlich "normale" ausstattung hat, würde mich nicht dazu bringen knapp 6000euro auszugeben, auch nicht bei 80000km....für 5000euro könnte man drüber reden, wenn er ansonsten gut dasteht
 
  • Worauf beim Kauf eines A4 B5 achten? Beitrag #35

Destructor

Beiträge
2.282
Punkte Reaktionen
0
man muss noch zwischen halb-FL und voll-FL unterscheiden.
ab glaube märz 99 bis august 99 wurden die halb FL gebaut.
diese sind optisch aussen facelifts, innen noch teilweise VFL und technisch auch noch grösstenteils VFL, diese haben z.B. noch das alte KI mit roter beleuchtung und analoger uhr, ausserdem haben sie kein CAN Bus.

den wagen finde ich für 6000€ deutlich zu teuer.
keine ausstattung und der motor ist auch kein verkaufsargument.
 
  • Worauf beim Kauf eines A4 B5 achten? Beitrag #36

Cinder

@destructor zu teuer ist er, aber bis 5000euro findet man unter diesen suchkriterien (ab baujahr 99, 1,6er, bis 100tkm) ganze 8 angebote und zwei davon aus polen....also muss man schon zwischen 5000-6000bleiben....also find ich, wenn er wirklich top ist, wären 5500 noch ok...
 
  • Worauf beim Kauf eines A4 B5 achten? Beitrag #37

Destructor

Beiträge
2.282
Punkte Reaktionen
0
deswegen würde ich mich nicht auf bis 100tkm beschränken, die sind auch nicht besser als welche bis z.B. 150tkm, standschäden und verschleiss halten sich da die waage.
 
Thema:

Worauf beim Kauf eines A4 B5 achten?

Worauf beim Kauf eines A4 B5 achten? - Ähnliche Themen

Audi A4 B5 (1.6) als Erstwagen?!: Ich werde demnächst mein Führerschein fertigstellen und wollte mir dementsprechend einen zuverlässigen Erstwagen anschaffen. Ich habe mich auch...
95er Audi A4 B5 1.8T kaufen, einige Fragen: Hallo, ich bin kurz davor einen A4 B5 1.8T zu kaufen, hier ein paar Daten: BJ 95 160tkm Reichert Chip auf 196PS 1700 Euro Ich bin das Fahrzeug...
Suche Audi A4 B5 Edelstahl Auspuffanlage für 1.8er ADR Avant: Suche für meinen 4/1997er Audi A4 B5 Avant mit dem 1.8er ADR - 92KW-125PS noch eine Edelstahlauspuffanlage ab Kat. Mein Rohrdurchmesser ist 55mm...
DRINGEND: Audi A4 B5, Bj. 1996, 1.8, 206.000km - Kaufberatung, Kaufhilfe...: Hallo, wir haben aktuell nicht so viel Geld "am Start", brauchen aber ein "neues" Auto, idealer Weise einen Kombi. Jetzt können wir einen Audi...
Kaufberatung Audi 80 TDI als erstes Auto: Hi, zunächst zu meiner Person. Ich, 17, bin Student an der TU München. Da in München der Wohnraum bekanntlich sauteuer ist, werd ich zumindest...
Oben Unten