Zahnriemen auflegen v6

Diskutiere Zahnriemen auflegen v6 im Motor, Antrieb, Abgasanlagen Forum im Bereich Audi Technik Forum; Kann mir jemand weiterhelfen habe ein audi B4 V6 mit zahnriemenschaden gekauft. Habe die köpfe schon neu gemacht und müßte mal wiessen ob jemand...
audi80_boy

audi80_boy

Beiträge
124
Punkte Reaktionen
0
Kann mir jemand weiterhelfen habe ein audi B4 V6 mit zahnriemenschaden gekauft.
Habe die köpfe schon neu gemacht und müßte mal wiessen ob jemand schonmal den zahnriemen ohne spezialwerkzeug auf gelegt hat und wenn ja wie.
Wäre echt klasse wenn mir da jemand helfen könnte.

Danke im vorraus. :D
 

Lexmaul

Beiträge
11.583
Punkte Reaktionen
0
Ohne vorher irgendwelche Markierungen vom alten Sitz gemacht zu haben, würde ich Dir ganz klarvrsten, dass Du Dir neues Werkzeug holst...sonst hast Du bald wieder ne Reparatur vor Dir :zwinker:
 
RS TDI

RS TDI

Beiträge
1.473
Punkte Reaktionen
0
@Lexmaul

Versteh ich nicht!!!



@audi80_boy

Einfach alles auf OT drehen und los gehts !!!

Ne tolle geldanlage ist in solchen fällen :Wie helfe ich mir selbst,oder andere Bücher dieser art !!!

Oder ein Vorbalasteter helfer!!!

Wenn ich mich recht entsinne,bräuchtest du nur einen kleinen hebel mit 2 nasen um die Spannrolle zu spannen,aber ne Sprengringzange tut´s zur not auch !!!

Wie stark war denn der schaden???

Ventile Krumm,Hydros zersemmelt,Abdrücke von den Ventilen aufm Kolben???
 

kwoth84

Beiträge
7.125
Punkte Reaktionen
0
@RS TDI

Auf OT drehen ist bei den köpfen nicht so einfach, weil die keine markierung haben, dafür gibts dann das werkzeug von Audi, das die noken gerade hält.

Gruss Tomy
 

2x2

RS TDI schrieb:
@Lexmaul

Versteh ich nicht!!!





Einfach alles auf OT drehen und los gehts !!!

Ganz schön mutig von jemanden der vom V6 noch keinen Zahnriemen gewechselt oder damit annähernd was zu tun gehabt hat, respekt :zwinker:
 

Lexmaul

Beiträge
11.583
Punkte Reaktionen
0
RS TDI schrieb:
@Lexmaul

Versteh ich nicht!!!

..ist klar, weil Du es am V6 nach Deiner falschen Erklärung wohl noch nie gemacht hast...

Also: Bitte nicht in dem Fall auf die "Anleitung" hören!!!
 

sam_kalmutzki

Beiträge
2.704
Punkte Reaktionen
0
Ich würde es beim V6 nie ohne Spezialwerkzeug machen - das rächt sich dann im besten Fall mit leicht erhöhtem Spritverbrauch und geringerer Leistung und unrunderem Leerlauf(wenn man Glück hat und zufällig die Steuerzeiten relativ gut ewrwischt hat wird's kaum spürbar sein). Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.....


Gruß,
Sebastian.
 
RS TDI

RS TDI

Beiträge
1.473
Punkte Reaktionen
0
Ich weiß nicht wo ihr das Problem seht !!!

Wenn ich schreibe,auf OT drehen,meine ich das auch so!!!

Wenn man dazu spezialwerkeug benötigt,ist das ja in ordnung !!!

Aber um den OT wird man nicht drum rumkommen !!!

Mehr hatte ich auch nicht gesagt !!!
 

2x2

RS TDI schrieb:
Ich weiß nicht wo ihr das Problem seht !!!

Wenn ich schreibe,auf OT drehen,meine ich das auch so!!!

Wenn man dazu spezialwerkeug benötigt,ist das ja in ordnung !!!

Aber um den OT wird man nicht drum rumkommen !!!

Mehr hatte ich auch nicht gesagt !!!

Leider doch, den genau da liegt das Problem mit deiner OT-Markierung, den der V6 wird mit einem Zentrierdorn der durch den Motorblock geschraubt wird um die Kurbelwelle genau auf OT-Stellung zu fixieren.
Die einzige Sichtmarkierung die der V6 hat ist am Schwingungsdämpfer zum Plastikschutz.......diese sollte laut Audi aber absolut nicht für die genaue OT-Markierung verwendet werden, denn der Plastikschutz sitzt auch nicht immer zu 100% dort wo er sein sollte.......bei mir sind es ca. 2mm Abweichung der Kerben wenn ich die Kurbelwelle mit Spezialwerkzeug auf OT fixiere
 

Kasi

Beiträge
301
Punkte Reaktionen
0
gehört vll nicht hierhin aber ich kann den Thread nicht finden wo damals diese Bügel von den beiden Herstellern verglichen wurden . Wollte mir jetzt auch den Stahlbügel mit dem Kleinkram holen aber weiß nich mehr welchen ich nehmen sollte .

Wär nett wenn das jemand nochmal linkt oder mir ne pn schickt .



Danke
 
Andi

Andi

Beiträge
317
Punkte Reaktionen
0
.....und übrigens stellt man beim V6 den 3. Zylinder auf OT.....und nicht den 1!
Das nur mal so nebenbei, für unsere Zahnriemenspezialisten!

@Audi80_boy: Fahr zum netten VW/Audi Partner und frag mal nett nach, ob sie dir das Werkzeug ,evtl. gegen Pfand ausleihen und fertig.
Ich hab schon einige V6 gemacht....ohne die OT-Schiene: no way !!!
 

pochi_de

Beiträge
687
Punkte Reaktionen
0
Andi schrieb:
Fahr zum netten VW/Audi Partner und frag mal nett nach, ob sie dir das Werkzeug ,evtl. gegen Pfand ausleihen und fertig.
Ich hab schon einige V6 gemacht....ohne die OT-Schiene: no way !!!

Also grundsätzlich sage ich auch,
wenn man das Werkzeug besorgen kann,
sollte man dies tun.

Wir haben es aber auch schon ohne gemacht.
Man muss nur wissen, ob die kleinen Löcher
der Markierungen aussen oder innen stehen
müssen.
Wir haben auch schonmal den Zahnriemen
aufgesetzt und eine Nockenwelle um 180°
verdreht eingebaut, weil wir das Werkzeug nicht hatten.
Lief dann wie ein Mülleimer, aber kaputtgegangen ist nichts.

Möchte hier aber keinen anstiften,
ohne das Werkzeug zu arbeiten :zwinker:
 

Lexmaul

Beiträge
11.583
Punkte Reaktionen
0
Kasi schrieb:
gehört vll nicht hierhin aber ich kann den Thread nicht finden wo damals diese Bügel von den beiden Herstellern verglichen wurden . Wollte mir jetzt auch den Stahlbügel mit dem Kleinkram holen aber weiß nich mehr welchen ich nehmen sollte .

Wär nett wenn das jemand nochmal linkt oder mir ne pn schickt .

Seltsam...ich hatte hier eigentlich schon etwas zu geschrieben, aber das wurde entweder gelöscht (wenn ich den erwische) oder ich hab es nicht abgeschickt:

Den Beitrag gab es meiner Meinung anch nie, weshalb Du ihn auch nicht findest :zwinker: ...es gibt nur einen Hersteller, der das Werkzeug fertigt:
www.matra.de schrieb:

Wobei es mal einen Beitrag von wauzzz gab, der direkt beim Vertrieb da bestellt hat...musst mal suchen!
 
dreiduke

dreiduke

Beiträge
489
Punkte Reaktionen
0
das dürfte reichen

1.jpg

-
2.jpg

-
3.jpg


mfg
 

larsmaassen

Beiträge
52
Punkte Reaktionen
0
hallo
fahr doch einfach zu ner werkstatt und lass es da machen,haste garantie und kanst dir sicher sein das es gut ist.so teuer ist das auch nicht.wechsel auch die wapu und sämtliche spannrollen und auch den rippenriemen nebst laufrollen,dann gibts keine probleme und kostet nicht die welt
mfg
lars
 
Rolling Thunder

Rolling Thunder

Beiträge
786
Punkte Reaktionen
0
Wie schon geschrieben solltest Du auf jeden Fall gleich sämtliche Spann- und Umlenkrollen, sowie Thermostat und Wasserpumpe wechseln, sonst fängst Du schnell wieder von vorn an.

In einer freien Werkstatt bekommst Du das obige Komplettpaket schon für rund 500€, wobei da rund 350€ Material gerechnet ist...
 
dreiduke

dreiduke

Beiträge
489
Punkte Reaktionen
0
in ne fachwerkstatt gehen is auch ne lösung.
aber als ich meinen Zahnriemen machte.
is mir aufgefallen dass die Audi-Fachwerkstätte in Tulln (Austria)
(der Name fängt mit "B" an und hort mit "irngruber" auf)

beim Letzten Wechsel den riemen um genau einen Zahn an beiden NW-Rädern nach links versetzt aufgezogen hatte.

(der Vorbesitzer erzählte mir das der motor 2 neue Köpfe bei 100tsd bekam, weil die in besagter werkstätte den Riemen draufmachten und ohne vorheriges manuelles durchdrehen angestartet hatten und einen
kapitalen fehler machten, KLONG 8O

soviel zu fachwerkstätten,
leider von aussen nicht ersichtlich was spreu und was weizen ist.
 

sam_kalmutzki

Beiträge
2.704
Punkte Reaktionen
0
@dreiduke: Die Werkstatt kann das mit den Werkzeugen gar nicht falsch anbauen! Die Nockenwellen werden fixiert mit dem Werkzeug und die Nockenwellenräder von der Nockenwelle abgezogen, so dass sie sich frei auf der Ncokenwelle drehen können. Kurbelwelle wird jetzt auch noch fixiert, neuer Zahnriemen aufgelegt und dann wird er über die Spannrolle gespannt. Der Riemen dreht jetzt die 2 Nockenwellenräder etwas auf der Welle, da er ja überall die gleiche Spannung haben will - die Spannrolle wird angezogen und erst dann werden die Nockenwellenräder wieder auf der Nockenwelle fixiert (die Stirnseitigen Schrauben werden wieder mit 70Nm angezogen). -> So ist ein falscher Einbau durch die Werkzeuge ausgeschlossen!

Gruß,
Sebastian.
 
Thema:

Zahnriemen auflegen v6

Zahnriemen auflegen v6 - Ähnliche Themen

A3 2,0 TDI läuft zu fett: Audi A3 2,0 TDI MKB: BKD Baujahr: 2008 Laufleistung: 180000 km Moinsen, habe folgendes Problem mit der Möhre und finde keine passende bzw...
Ursachensuche Starkes Qualmen beim Starten des Audi A4 2.5 Tdi: Hallo Foris... Bin neu hier im Forum, habe aber keinen Vorstellungsthread gefunden. Falls es sowas hier gibt und eine Vorstellung gewünscht...
Q4 40 allgemeine Fragen, Beratung, Gimmicks, etc: Hey ihr lieben, ich hab mir vor Weihnachten den Q4 gekauft bzw vorbestellt (da die Wartezeit ja absurd lang ist X/ ). Um die Wartezeit zu...
Audi s3 8l: Hallo, Hätte da mal ne frage. Und zwar: Ist der audi s3 8l BJ 2000 (210ps) MKB: AMK ein freiläufer? Mir hats einige Zähne von zahnriemen (ca...
Audi 80 Cabriolet V6 2,6 ABC auf 2,8 AAH umbauen: Hallo liebe Gemeinde, ich stehe gerade vor einem großen ? und komme im Moment nicht weiter. Vielleicht kann jemand von Euch mir helfen und hat...
Oben Unten